Header Banner

Fabio Frick #24

Spielerpate für unsere #24 ist: van Geffen - V5EW

 

Position: Verteidiger
geboren: 05.01.1999 in Freiburg
Nationalität: Deutsch 
im Kader seit: 2018
weitere Stationen: EHC Freiburg U16/U19/DEL2 / Schwenninger Wild Wings Future DNL2/DNL

Oberliga Nord 2018/2019
Jahr Mannschaft Lge. Spiele Tore Assists Punkte +/- Strafen
2018/19 ESC Wohnbau Moskitos Essen Oberliga Nord 22 0 4 4 4 0
                 
                 
 

Stand: 09.12.2018

"Fabio ist ein junger Verteidiger, mit guten körperlichen Gegebenheiten, der das Spiel versteht und Scorerqualitäten besitzt. Also alles Voraussetzungen, mit denen man den Spieler entsprechend weiter entwickeln kann. Ich bin gespannt was für ihn im professionellen Seniorenbereich möglich ist."

  Der am 05.01. 1999 in Freiburg geborene Fabio Frick, erlernte sein Hockey-Handwerk beim dortigen EHC, bevor er über den Berg Richtung Schwenningen wechselte und bei den Wild Wings 2 Spielzeiten DNL absolvierte. Fabio lief in der letzten Saison für seinen Heimatverein Freiburg in 11 Spielen in der DEL2 auf. Der Linksschütze ist 184 cm groß und wiegt 85 kg, er ist ein spiel- und offensivstarker Verteidiger, der in 101 DNL/DNL2 Spielen immerhin starke 70 Punkte verzeichnen konnte. In Freiburg wurde er als großes Talent gesehen und aufgebaut, die DNL Kooperation mit den Schwenninger Wild Wings brachte Ihn dem Profi-Eishockey auch einen Schritt näher. In dieser Saison wird er die Defensive bei den Moskitos verstärken. Fabio, willkommen beim ESC und vielen Dank, dass du mir das Interview gibst.  
     
 

Heiko Sauer: Kannst du uns bitte erzählen, wie der Kontakt zu den Moskitos Essen zustande kam? Was hat dich bewogen, in Essen zu unterschreiben? „Also, der Kontakt entstand eigentlich über einen Mitspieler. Ich habe viel Gutes über die Moskitos gehört, von verschiedenen Leuten. Und ich denke, dass es ein guter nächster Schritt ist, um mich weiterzuentwickeln.“

 
 

Heiko Sauer: Beschreibe doch einmal - für die, die dich noch nicht kennen - deine Art Eishockey zu spielen. Erzähle uns mehr von dir, was prägt dein Spiel, auf was dürfen sich die Fans freuen? „Es ist immer schwer sich selber zu beschreiben. Aber ich denke das es meine Art ist ein bisschen Offensive ins Spiel zu bringen als Verteidiger. Und im Aufbauspiel schnell den ersten Pass zu suchen.“

 
 

Heiko Sauer: In den letzten Spielzeiten spieltest du im Schwarzwald bei Freiburg und Schwenningen. Was weißt du bereits über deinen neuen Club? Hast du mit einigen neuen Kollegen schon Kontakt? „Ja, das ist richtig. Ich habe gehört das die Fans sehr laut sein sollen. Und ja, ich habe Kontakt zu Julian Airich, mit dem ich letztes Jahr in Freiburg zusammen gespielt habe und Raphael Grünholz, mit dem ich früher im Nachwuchs zusammen gespielt habe.“

 
 

Heiko Sauer: Du hast sicher verfolgt, was in den letzten 3 Jahren am Westbahnhof gewachsen ist und das sich die Moskitos als ein sicherer Play Off Anwärter etablierten. Bitte dazu einen Kommentar und hast du ein paar Worte für die Fans? „Ja, ich habe viel mitbekommen. Das unterschreibt die super Arbeit die in Essen die letzten Jahre betrieben wurde. Ja, ich freue mich natürlich darauf, unter den Fans am Westbahnhof spielen zu dürfen. Und auf die kommende Saison mit euch !“

 
 

Heiko Sauer: Wo bereitest du dich auf die neue Saison vor, wie sieht dein Trainingsplan aus und wann dürfen wir dich in Essen erwarten? „Ich bin über den Sommer in Freiburg, und bereite mich hier auch auf die kommende Saison vor. Zusammen mit ein paar alten Mannschaftskollegen trainieren wir jeden Tag.  Julian Airich und ich kommen am 3. August nach Essen.“ 

 
 

Heiko Sauer: Zur letzten Frage: Wie lautet dein persönliches Ziel in der neuen Saison? „So viel wie möglich zu spielen, und dem Team helfen, dass wir zusammen ein erfolgreiches Jahr haben !“Vielen Dank nochmal für das Interview und alles Gute bei den Moskitos Essen.

 

     
     
     

Noch kein Inhalt vorhanden.


Zur Manschaftsübersicht

RSS Feed
Google+
YoutubeChannel
Follow Us
Find us on Facebook