Header Banner

Aaron McLeod #14

Spielerpate für unsere #14 ist: Marcel Fuchs

 

Position: Stürmer
geboren: 10.09.1988 in Ottawa / Ontario
Nationalität: Kanada 
im Kader seit: 2018
weitere Stationen: Ottawa Jr. Senators / Brockville Braves / Bemidji State Univ. / Moskitos Essen / Herner EV

Oberliga Nord 2018/2019
Jahr Mannschaft Lge. Spiele Tore Assists Punkte +/- Strafen
2018/19 ESC Wohnbau Moskitos Essen Oberliga Nord 22 17 24 41 4 6
                 
                 
 

Stand: 09.12.2018

"Aaron ist ein Top-Import mit einer sehr guten Scorerquote und einem sehr starken Charakter. Er ist sehr professionell und somit ein Vorbild für jüngere Spieler. Selbstverständlich ist er als Mittelstürmer der ersten Reihe eingeplant. Aus diesen Gründen haben wir ihm auch einen Zwei-Jahres-Vertrag gegeben."

  Aaron McLeod beim 3:2 SO Sieg in der Vorbereitung gegen Duisburg Foto: Ute Keuter
  Aaron McLeod beim 6:2 Sieg gegen die Harzer Falken am 09.10.2018 Foto: Uwe Schmitz
     

von heikosauerhockeyblog 
Aaron Mcleod ist am 10.09.1988 in Ottawa-Canada geboren und begann seine Karriere auch bei den Ottawa Senators Junioren und den Brockville Braves in der CJHL (Canadian Junior Hockey League). 2009/10 wechselte er in die NCAA (Nationale Collegiate Athletic Association), dort spielte er 4 Saisons für die Bemidji State University Minnesota. Im Jahr 2013 kam er nach Deutschland und lief da bereits 2 Spielzeiten für die Moskitos Essen auf, um dann für weitere 3 Jahre nach Herne an den Gysenberg zu wechseln. Seine beachtliche Punkteausbeute in den 5 Jahren Oberliga Nord stramme 392 und das letzte Jahr in Herne war mit 102 Punkten besonders erfolgreich.

Willkommen zurück an den Westbahnhof Aaron McLeod und vielen Dank für das Interview.

Kannst du uns bitte erzählen, wie der erneute Kontakt zu den Moskitos Essen zustande kam? Was hat dich bewogen, dann nach Essen zurückzukehren?
„Ich hatte sehr gute Gespräche mit Frank Gentges über meine Rückkehr nach Essen und er sprach über seine Vision mit dem Team und wie er es erreichen möchte. Wir waren uns beide einig und ich konnte eine Entscheidung treffen, die am besten für mich und meine Familie war“.
Beschreibe doch einmal deine Art zu spielen. Erzähle uns mehr von dir, was dein Spiel ausmacht, auf was dürfen sich die Fans freuen?
„Ich mag es zu skaten. So war es immer und ich werde es immer tun. Ich mag es mich zu messen und versuche der härteste Spieler auf dem Eis zu sein. Meine Aufgabe ist es, Tore zu schießen, Spiele zu machen und alles zu tun, was möglich ist, um meinem Team zu helfen."
Du spieltest bisher in Europa für Essen und Herne. Wie gefällt dir es hier nach 5 Jahren in Deutschland und kommst du mit der Mentalität der Menschen klar?
„Ich liebe es hier zu sein, Essen war die letzten 5 Jahre unsere Heimat und meine Frau und ich fanden großartige Freunde in Essen und in Herne“.
Du kennst ja deinen neuen/alten Club. Was kannst du berichten?
„Ich habe sehr gute Erinnerungen an meine Essener Zeit während der ersten 2 Jahre und ich bin glücklich wieder zurückzukommen und in der kommenden Saison neue und alte Gesichter wieder zu sehen“.
Wo bereitest du dich auf die neue Saison vor, wie sieht dein Trainingsplan aus und wann bist du zurück aus Canada?
„Nach der Saison nehme ich mir ein paar Wochen Zeit, um mich zu erholen und zu entspannen, bevor ich mit meinem Sommertraining anfange. Ich verbringe meine Zeit mit Angeln, Wandern, Camping und Reisen mit meiner Frau und unserem Hund. Wir besuchen unsere Familien in Ottawa während des Sommers und ich trainiere und spiele Hockey dort. Ende Juli kommen wir wieder nach Essen zurück".  
In Deutschland und besonders auch in Essen und Herne sind die Zuschauer sehr laut und enthusiastisch. Glaubst du, dass dich so ein Publikum beeinflussen kann und   du ein paar Worte für die Fans übrig? 
„Ja, das Publikum ist großartig, das Adrenalin pumpt und treibt einen durchs Spiel. Ich bin dankbar für diese Unterstützung in den letzten 5 Jahren durch die deutschen Fans und ich hoffe, sie in der kommenden Saison unterhalten zu können“.
Zur letzten Frage: Wie lautet dein persönliches Ziel in der neuen Saison
„Mein persönliches Ziel ist, der beste Spieler zu sein, der ich sein kann. Jedes Jahr setze ich Ziele für mich selbst und versuche auch meine Teamkollegen zu unterstützen. "
 
Danke Aaron für das Interview und viel Erfolg bei den Moskitos Essen

Noch kein Inhalt vorhanden.


Zur Manschaftsübersicht

RSS Feed
Google+
YoutubeChannel
Follow Us
Find us on Facebook