Header Banner

Lars Grözinger #93

Spielerpate für unsere #93 ist: Yvonne Lauer

 

Position: Stürmer
geboren: 11.06.1993 in Stuttgart
Nationalität: Deutsch 
im Kader seit: 2018
weitere Stationen: Bietigheim-Bissingen (U16) / Mannheimer ERC (U16, U18) / Bad Nauheim (U18) / Krefelder EV (U18) / EHC Dortmund / Eispiraten Crimmitschau / EHV Schönheide / Füchse Duisburg

Oberliga Nord 2018/2019
Jahr Mannschaft Lge. Spiele Tore Assists Punkte +/- Strafen
2018/19 ESC Wohnbau Moskitos Essen Oberliga Nord 22 6 15 21 11 24
                 
                 
 

Stand: 09.12.2018

"Lars ist ein starker deutscher Mittelstürmer mit sehr gutem Spielverständnis und guter Finalität. Er wird mit zwei starken Außenstürmern eine Top-Reihe bei uns bilden. Seine aktuelle Verletzung mit der nötigen Operation vor geraumer Zeit, hat er in zwei Monaten überwunden und somit ist er zu Saisonbeginn voll belastbar."
  

 

von heikosauerhockeyblogDer am 11. Juni 1993 in Stuttgart geborene Lars Grözinger erlernte sein Eishockeyhandwerk in Bietigheim, bevor er erfolgreich bei den Jungadler Mannheim 2009 und 2010 zwei DNL Meisterschaften feierte, dazu nahm er 2011 auch an der Junioren Weltmeisterschaft teil und belegte mit dem Team Platz 6. Nach einem Jahr DNL in Krefeld, wechselte er in die Oberliga Nord nach Dortmund, 2010-2013 lief er in der DEL2 in Crimmitschau auf, um über die Stationen Füchse Duisburg - ab 2013/14 bis Ende dieser Spielzeit - und einem Spiel in Frankfurt 2016/17, jetzt neu bei den Moskitos Essen zu unterschreiben.Lars erzielte alleine in der Oberliga bei 190 Spielen insgesamt 257 Punkte, er weiß also, wo das Tor steht.Willkommen am Westbahnhof Lars und vielen Dank für das Interview.

 
 

Heiko Sauer:Kannst du uns bitte erzählen, wie der Kontakt zu den Moskitos Essen zustande kam? Was hat dich bewogen, dann in Essen zu unterschreiben?

 
  Hallo erstmal an alle zusammen ! Ich habe einen Anruf von Frank Gentges erhalten und wir haben über die neue Saison gesprochen. Er hat mir von seinem Konzept und Planungen erzählt. Danach war für mich klar, dass ich mich mit diesem Konzept identifizieren kann und musste nicht lange überlegen“.  
 

Heiko Sauer:Beschreibe doch einmal deine Art Eishockey zu spielen. Erzähle uns mehr von dir, was prägt dein Spiel, auf was dürfen sich die Fans freuen?

 
  Das ist gar nicht so leicht auf Anhieb zu sagen . Viele sagen mir das ich sehr gute Hände habe und das Spiel gut lesen kann . Ich selber spreche ungern über meine Stärken , sondern versuche meine Schwächen zu kompensieren. Für mich ist der Erfolg des Teams an erster Stelle ! Denn wenn ich eins gelernt habe dann kann 1 Spieler alleine vielleicht mal ein Traumtor schießen, aber wenn alle zusammen agieren , werden es ganz sicher viele schöne Tore mehr geben“.  
 

Heiko Sauer:Du spieltest die letzten Jahre für Duisburg und musstest verletzungsbedingt vor Kurzem aussetzen. Wie geht es deiner Gesundheit jetzt und können die Moskitos zu Saisonbeginn mit einem fitten Mittelstürmer rechnen?

 
  Ja die letzte Saison war leider von 2 schweren Verletzungen geprägt und ich musste gleich 2 mal in nur einer Saison operiert werden. Von der ersten im Dezember habe ich mich schnell erholt gehabt und konnte zum Glück nach nur 4 Wochen wieder in den Spielbetrieb einsteigen. Doch dann kam leider kurz vor den Playoffs für mich das Saisonaus . Ich habe mir im Training leider die Schulter ausgekugelt und mir das Labrum dabei gerissen . Ich habe die OP gut überstanden und  muss nun damit rechnen, dass ich Anfang Mai erstmal langsam mit der Reha beginnen kann. Die Moskitos Fans dürfen definitiv mit einem fitten Larry rechnen!!! Ich werde alles daran setzen, die Verletzungen zu kompensieren und gestärkt dadurch in die neue Saison zu gehen“.  
 

Heiko Sauer:Was weißt du schon von der Moskito-Organisation, hast du dich bei aktuellen Spielern der Essener schlau gemacht?

 
  Ich stehe in regelmäßigen Kontakt mit dem Trainer und wir tauschen neue Erkenntnisse gegenseitig aus . Er hat mir viel über Essen erzählt. Das Organisatorische wurde auch angesprochen und im Laufe des Sommers wird da bestimmt auch noch mehr für mich in Erfahrung gebracht . Ich durfte auch in den Playoffs gegen Deggendorf eine Klasse Kulisse beobachten, die ihre Mannschaft über 60 Minuten mit 110% angetrieben hat , das hat mir sehr gefallen !“  
 

Heiko Sauer:Wie und wo bereitest du dich auf die neue Saison vor, wie sieht dein Trainingsplan aus?

 
  Ich werde wie schon oben genannt , zuerst einmal mit der Reha beginnen für meine Schulter. Wenn ich diese erfolgreich abgeschlossen habe , werde ich mich in Duisburg mit dem Trainingsplan des Trainers befassen“.  
 

Heiko Sauer:Die kommst aus einem polarisierenden Club jetzt in eine Organisation, die kontinuierlich - und hinter den Kulissen - ruhig und konzentriert über die letzten Jahre arbeiten konnte. Im Rückblick auf die Füchse Duisburg, was wünscht du dir in der Zukunft?

 
  Ich hoffe, dass ich viele nette neue Leute auf dem Eis und neben dem kennenlernen darf. Mir persönlich ist es immer wichtig ein gutes Umfeld um mich herum zu haben, mit dem man jeden Tag aufs Neue Spaß hat“.  
 

Heiko Sauer:Zur letzten Frage: Wie lautet dein persönliches Ziel in der neuen Saison?

 
  Von Spiel zu Spiel schauen ! Nein Spaß . An erster Stelle, dass ich verletzungsfrei bleibe . Die Saison ist lang und es gibt immer Höhen und Tiefen die jeder Spieler sowie das Team durchlebt. Das Ziel ist es die Hauptrunde mit der bestmöglichen Platzierung abzuschließen, um mit viel Selbstvertrauen in die Playoffs zu kommen. Dann werden die Karten neu gemischt und dann wird man sehen was möglich ist“.  
  Danke Lars für das Interview und viel Erfolg bei den Moskitos Essen.  

   Lars Grözinger beim 6:5 OT Sieg in einem denkwürdigen Spiel gegen die Hannover Indians am 14.10.2018  Foto: Uwe Schmitz
   Lars Grözinger beim 3:2 Arbeitssieg am 02.11.2018 gegen Hamburg nach seinem Siegtreffer 62 Sekunden vor Spielende Foto: Uwe Schmitz
     

Noch kein Inhalt vorhanden.


Zur Manschaftsübersicht

RSS Feed
Google+
YoutubeChannel
Follow Us
Find us on Facebook