Header Banner

Dominik Lascheit #26

Position: Stürmer - Föli von Essen für Bad Nauheim
geboren: 10.01.1995 in Eutin
Nationaltät: Deutsch
im Kader seit: 2016
weitere Stationen: Eisbären Berlin Juniors - Kölner EC - Füchse Duisburg - EC Bad Nauheim - EHC Neuwied

Oberliga Nord 2017/2018
Jahr Mannschaft Lge. Spiele Tore Assists Punkte +/- Strafen
2017/18 ESC Wohnbau Moskitos Essen Hauptrunde 13 4 3 7 - 2
 
2016/2017
Jahr Mannschaft Lge. Spiele Tore Assists Punkte +/- Strafen
2016/17 EC Bad Nauheim DEL 2 56 4 7 11 - 6
 
2015/2016
2015/16 EC Bad Nauheim DNL 42 2 1 3 - 0
2015/16 EHC Neuwied OL Nord 10 3 5 8 - 2
 

Stand: 15.11.2017

"Dominik hat sich in den beiden DEL 2-Saisons nicht die Eiszeit erarbeiten können um sich entsprechend weiter zu entwickeln. Ich gehe fest davon aus, dass er sich bei uns mit harter Arbeit den Status eines Leistungsträgers sichert um dann wieder den Weg in eine höhere Liga zu finden. Die individuellen Voraussetzungen hat er dafür, er muss sein Talent jetzt aber ausschöpfen, das ist mein Anspruch an ihn und das muss auch sein Anspruch sein."
Noch keine Fotos vorhanden.

von heikosauerhockeyblog
 

Der gebürtige Schleswig-Holsteiner Dominik Lascheit hat bei den Moskitos einen Vertrag unterschrieben. Dominik startete seine Karriere bei den Beach Boys in Timmendorf, um dann den großen Schritt zu den Eisbären Berlin zu gehen (von den Schülern bis in die DNL, mit einem Gastspiel bei den Kölner Haien), daran schlossen sich 2 erfolgreiche Spielzeiten bei den Füchsen Duisburg (62 Spiele, 68 Punkte) an und die DEL2 mit Bad Nauheim folgte als nächster Karriereschritt.

Mit 88 Spielen in der zweithöchsten deutschen Spielklasse, darf man ihn – trotz seiner erst 22 Jahre – als erfahrenen und erprobten Stürmer für die Moskitos Essen ansehen.

Ein herzliches Willkommen in Essen Dominik und vielen Dank, dass du mir ein paar Fragen beantwortest.

 
heikosauerhockeyblog: Dominik, schön dich in Essen zu begrüßen. Du warst zuletzt in der DEL2 bei Bad Nauheim aktiv, was hat dich bewogen, den Schritt zurück in die Oberliga Nord zu nehmen?
 
„Dankeschön, ich hab die letzten beiden Jahre nicht so viel gespielt wie ich erhofft hatte. Jetzt gibt Frank Gentges und der Verein mir eine tolle Chance, mich weiterzuentwickeln und das ich endlich wieder richtig Eishockey spielen kann, deswegen der Schritt zurück.“
 
heikosauerhockeyblog: Du triffst in Essen auf viele junge Spieler mit großem Entwicklungspotential und einem Verein, der besonders in den vergangenen beiden Saisons starke Auftritte hatte, wie denkst du, kannst du den Moskitos mit deiner Art zu spielen helfen? Beschreibe doch einmal deine Art Eishockey zu spielen bitte.
 
„Ich denke, meine Stärken liegen ganz klar in der Offensive, ich kann meine Mitspieler gut in Szene setzen und auch Tore schießen.“
 
heikosauerhockeyblog: Mit Marcel Pfänder, Hagen Kaisler, Nicklas Mannes, Niklas Hildebrand und Marius Erk hattest du 5 Cracks aus deinem Ex-Verein, die Moskitos waren oder sind, hattest du mit den Jungs über die Moskitos Organisation gesprochen und was konnten sie dir erzählen?
 

„Ich hab natürlich letztes Jahr oft mit Marius und Marcel gesprochen, wie die beiden es in Essen finden und beide waren vollauf begeistert. Die Mannschaft ist klasse, die Fans sind laut und pushen uns die ganze Zeit, das Training ist hart aber macht richtig Spaß, also die beiden haben mir wirklich viele gute Sachen erzählt!“

 
heikosauerhockeyblog: Wie groß war der Einfluss zu deiner Entscheidung durch Coach Frank Gentges?
 
„Frank Gentges hatte einen großen Einfluss, ich schätze ihn sehr als Trainer, er hat viele junge Spieler nach oben gebracht und macht gutes Training, was natürlich auch die letzen Saison zeigte. Sein Einfluss war definitiv entscheidend.“

 
heikosauerhockeyblog: Besonders zu deiner Oberliga Zeit in Duisburg (was die Essener Fans vielleicht mit gemischten Gefühlen sehen, schließlich hast du mit den Füchsen den Moskitos ordentlich Feuer gemacht), warst du enorm torgefährlich und erfolgreich. Hast du als Stürmer Vorbilder, wer sind diese und warum?
 
„Mein Vorbild war ganz klar ganz und ist immer noch Patrick Kane (Chicago Blackhawks), zwar ist er noch nicht so alt, trotzdem hab mir immer seine Highlight-Videos angeschaut. Ich mag seine Spielweise wie er seine Mitspieler einsetzt, sein stickhandling, wie eiskalt vor’m Tor er ist. Bei ihm kann man sich wirklich vieles abschauen.“

 
heikosauerhockeyblog: Für Hockeyspieler gibt es nach der Saison eigentlich kaum Zeit des Müßiggangs, schildere uns doch einmal deine Vorbereitung auf die neue Saison, wie machst du dich fit? Außerdem interessiert es die Fans, wann wir dich in Essen erwarten dürfen.
 
„Wann ich in Essen genau bin kann ich noch nicht sagen, ich denke Anfang August. Wie ich mich fit halte? Ich gehe von Montags ‪bis Samstags, zwei Mal am Tag trainieren, dazu gehört Spinning, Krafttraining, ich geh schwimmen und in viele Kurse im Fitness-Studio, weil die einfach total Spaß machen und das eine gute Abwechslung ist. Dazu einmal in der Woche Boxen, ich denke ich habe von allem etwas dabei, um topfit in die Saison zu starten.“
 
heikosauerhockeyblog: Apropos Fans, die sind in Essen ganz besonders, sehr leidenschaftlich und – gerade im letzten Saisondrittel – sehr laut und enthusiastisch, dazu ziemlich reisefreudig. Welchen Einfluss haben solche „Verrückten“ auf dich und dein Spiel und gibt es etwas, was du den Anhängern der Moskitos sagen möchtest?
 
„Fans sind immer wichtig, egal ob Zuhause oder Auswärts, die sorgen immer dafür, auch wenn die Beine schwer werden, einen zu pushen. Was ich den Fans gerne sagen möchte ist, ich freue mich total auf unser erstes gemeinsames Heimspiel und auf die Saison, dass wir dieses Jahr viel Spaß zusammen haben.“
 
heikosauerhockeyblog: Meine letzte Frage gilt immer der Zukunft: Was erwartest du in Essen, in deiner persönlichen Entwicklung und in der Saison mit dem Team und wie sieht deine Zukunfts-Planung aus im Eishockey?
 
„Für mich persönlich hoffe ich auf eine verletzungsfreie Saison. Mit dem Team natürlich so weit wie möglich zu kommen, die Play Offs zu erreichen und dann am Ende ganz oben zu stehen. Über meine Zukunft mache ich mir nicht so viele Gedanken, dass meiste ist eh nur Wunschdenken. Ich möchte mich jetzt auf die nächste Saison konzentrieren und die so positiv wie nur möglich gestalten.“
 
Herzlichen Dank für das Interview Dominik und viel Erfolg bei den Moskitos Essen.

Noch keine Inhalte vorhanden.



Zur Manschaftsübersicht

RSS Feed
Google+
YoutubeChannel
Follow Us
Find us on Facebook