Header Banner

Robin Slanina #71

Position: Stürmer
geboren: 29.11.1990 in Opava
Nationaltät: Deutsch
im Kader seit: 2018
weitere Stationen: HC Slezan Opava / EC Peiting / Saale Bulls Halle / Eispiraten Crimmitschau / ERC Sonthofen / Deggendorfer SC / Füchse Duisburg

Oberliga Nord 2016/2017
Jahr Mannschaft Lge. Spiele Tore Assists Punkte +/- Strafen
2016/17 ESC Wohnbau Moskitos Essen Play-Off's 10 9 2 11 - 0
2016/17 ESC Wohnbau Moskitos Essen OL Meisterrunde 13 9 5 14 - 4
2016/17 ESC Wohnbau Moskitos Essen OL 30 18 9 27 - 12
 
Oberliga Süd 2015/2016
Jahr Mannschaft Lge. Spiele Tore Assists Punkte +/- Strafen
2015/16 Deggendorfer SC OL 46 25 26 51 - 36
2014/2015
Jahr Mannschaft Lge. Spiele Tore Assists Punkte +/- Strafen
2014/15 Eispiraten Chrimmitschau DEL2 24 2 2 4 - 2
2014/15 ERC Bulls Sonthofen OL 29 21 12 33 - 30

Stand: 17.04.2017

"Robin ist ein Top-Außenstürmer mit starker Scorerquote. Als er vor zwei Jahren bei uns war hat er sich auch defensiv gut entwickelt und die Vorgaben umgesetzt. All dies erwarte ich mir auch in der neue Saison von ihm. Er ist ein Spieler an dem man sehr hohe Ansprüche stellen muss." 
Noch keine Fotos vorhanden.
               

 

von heikosauerhockeyblog 

Erneut dürfen wir am Westbahnhof einen "alten Bekannten" begrüßen. Robin Slanina wechselt zurück von den Füchsen Duisburg an den Westbahnhof. Großartig vorstellen muss man Robin nicht, schließlich gehörte er – wie Veit Holzmann – 2016/17 zum Leistungsträger am Westbahnhof. Er hat in Duisburg eine starke Saison hinter sich (in 27 Spielen satte 41 Punkte), in seinen Jahren in der Oberliga hat er 253 Spiele absolviert und 295 Punkte auf der Habenseite verbuchen können.

Willkommen in Essen Robin und Danke für das Interview. 

 
 

Heiko Sauer:

Obligatorisch meine erste Frage: Sag uns doch mal bitte, wie es zum erneuten Kontakt mit dem ESC kam, was waren dann schließlich deine Gründe, anzunehmen?

 
  „Ich hatte Kontakt mit Frank Gentges und als wir aus den Playoffs rausgeflogen sind, hat er mich kurz kontaktiert, ob ich wieder nach Essen kommen will. Ich sehe großes Potential in Essen und ich hoffe, dass wir ganz oben mitspielen werden“.  
 

Heiko Sauer:

Die spieltest in der letzten Saison in Duisburg und beim „Großreinemachen“ wurde dir kein neuer Vertrag angeboten. In Essen triffst du auf einige alte, aber auch auf etliche neue Cracks. Welche Erinnerungen hast du an deine Essener Saison 2016/17? Was blieb dir noch in guter Erinnerung?

 
  Ja, es sind viele neue Leute im Kader, aber auch Leute, welche ich schon von Saison 2016/17 kenne, zum Beispiel Pfänder und Holzmann, Ich freue mich einfach sehr auf das gesamte Team“.  
 

Heiko Sauer:

Du spieltest in einer Saison in Essen, da war das Team sehr jung, talentiert, aber relativ unerfahren. Mit dem neuen Team in der Saison kommen sehr erfahrene Spieler in die Organisation. Was denkst du über den Wandel und vor allem, glaubst du, dass man Tilburg endlich einmal in der Hauptrunde hinter sich lassen kann?

 
  „Im März 2016/17 war es für mich am Anfang ein bisschen was Neues, ich hab noch nie  so viele junge Spieler in der Mannschaft erlebt vorher, aber zum Schluss haben die Kollegen richtig gut gespielt, mit viel Selbstvertrauen und auch mit Erfahrung. Das ist alles die Arbeit vom Trainer. Er macht die jungen Spieler einfach besser. Vom Papier her - bis jetzt - sieht die Mannschaft sehr, sehr gut aus, aber wir sehen später, wie gut wir wirklich sind. Es ist nicht wichtig, dass wir in der Hauptrunde vor dem Tilburg stehen, es ist wichtig, dass wir Ende April vor Tilburg sind“.  
 

Heiko Sauer:

Kannst du uns mitteilen, was Frank Gentges in der neuen Saison von Dir erwartet? Auf welche Kollegen bei deinem neuen/alten Club freust du dich besonders?

 
  Haha, ich glaube, er erwartet von mir viele Tore, aber auch harte Arbeit hinten und stabile Leistungen und nicht so viele „Bogen fahren“. Ich kann nicht sagen, auf welchen Spieler ich mich besonders freue, ich freu mich einfach auf die ganze Saison“.  
 

Heiko Sauer:

Wann dürfen wir dich in Essen erwarten, wie und wo bereitest du dich auf die kommende Saison vor? Deine „alten“ Fans freuen sich ja sehr auf Dich, hast du ein paar Worte für sie?

 
  „Ich komm kurz vor dem ersten Eistraining, ich bereite mich auf die Saison selber mit Sommer Training vor, auch mit Eis-Training. Ich freue mich megariesig wieder das Moskitos-Trikot zu tragen und ich hoffe, dass mir niemand Böse war, dass ich letztes Jahr das Füchse-Trikot an hatte. Ich erwarte (hoffe), dass sie uns bei jedem Spiel voll unterstützen“.  
 

Heiko Sauer:

Wie üblich zielt meine letzte Frage auf dein persönliches Ziel, was wünscht du dir für die Saison 2018/19?

 
  „Ich persönlich will jede Saison besser und besser werden und was ich von der Mannschaft erwarte? Ich hoffe, dass jeder sein Bestes gibt oder sogar über die Leistungsgrenze gehen wird und dass wir Ende April das letzte Spiel gewinnen.“  
  Danke Robin nochmal für das Interview und viel Erfolg bei den Moskitos Essen.  

Noch keine Inhalte vorhanden.


Zur Manschaftsübersicht

RSS Feed
Google+
YoutubeChannel
Follow Us
Find us on Facebook