Wohnbau Moskitos starten mit neuem Ticketsystem

Die Wohnbau Moskitos versuchen sich weiter zu professionalisieren und starten mit einem neuen Ticketpartner und auch einem neuen Ticketsystem in die neue Saison. Ab dem kommendem Montag mit geplantem Start ab 10:00 Uhr morgens, wird das neue Ticketsystem mit unserem Partner Reservix GmbH über unsere Webseite verfügbar sein. Zunächst werden alle interessierten Besucher Karten für das Vorbereitungsspiel gegen die DEG erwerben können.

Im zweiten Schritt wird man dann auch Karten für die anderen Spiele der Moskitos über den Shop im Vorverkauf kaufen können. Neben der Möglichkeit über unsere Webseite kann man die Seite der Moskitos auch direkt anwählen. Ab dem Zeitpunkt der Aktivierung gibt es hier Tickets für die Moskitos:

moskitos-essen.reservix.de

Hotline (24/7): 0180 6050400

(0,20 €/Anruf inkl. MwSt aus den Festnetzen, max. 0,60 €/Anruf inkl. MwSt aus den Mobilfunknetzen)

Und der Link zu den VVK-Stellen:

http://www.adticket.de/Liste-der-Vorverkaufsstellen.html

Die Moskitos freuen sich auf eine hoffentlich erfolgreiche und tolle Zusammenarbeit mit einem neuen Partner.

Die Moskitos nehmen in tiefer Trauer Abschied

Die Moskitos Essen trauern um Stefan Meier, der in der Nacht verstorben ist. Stefan Meier war Sportfunktionär bei den Essener Moskitos und den Ratinger Ice Aliens, sowie zuletzt beim Herner EV. Stefan Meier hat über viele Jahre zusammen mit seinen Freunden und Geschäftspartnern das Eishockey in Essen, nicht nur in der ersten Mannschaft, auch im Jugendbereich massiv unterstützt. Nicht nur finanziell, auch mit Manpower und Ratschlägen stand Stefan der Moskitos Jugend und der ersten Mannschaft immer zur Seite. Ein plötzlicher, und vor allem unerwarteter Verlust sowohl für die Moskitos wie auch für unsere Eishockey Kollegen aus Herne und Ratingen.

„Das hat mich total umgehauen! Wir sind in der Jugend so oft gemeinsam unterwegs gewesen und von jetzt auf gleich kommt diese Nachricht. Stefan hat dem Essener Eishockey so viel gegeben, nicht verständlich, dass er von jetzt auf gleich nicht mehr unter uns ist“, so Torsten Schumacher.

Die Moskitos nehmen in tiefer Trauer Abschied, wünschen der Familie und den Freunden viel Kraft in der schweren Zeit.

Dauerkartenverkaufendspurt

Der Dauerkartenverkauf lief diese Saison so gut an, wie seit Jahren nicht mehr. Wir sind vollends begeistert. Ein riesen Dank schon mal dafür! Um die Anzahl aber noch weiter zu erhöhen, haben unser neuer Partner, das GOP Varieté Essen, und wir uns noch ein weiteres Goodie für Dauerkarteninhaber ausgedacht. Jeder Dauerkarte beinhaltet ab sofort auch eine GOP varieté.card (MoskitosEdition). Diese beinhaltet:

  • 10 Euro Geburtstagsgutschein
  • jährlich und pünktlich zu Ihrem Jubel-Tag
  • 10% Ermäßigung auf:
    Eintrittskarten, Gutscheine, Arrangements, Merchandise-Artikel (außer Fremdveranstaltungen und rein gastronomische Leistungen)
  • Mein GOP-Lieblingsplatz 
  • Reservierung schon zwei Wochen vor Vorverkaufsstart
  • Viele spannende Vorteilsaktionen über unseren E-Mail-Newsletter
    - Meet & Greet mit den Künstlern
    - Merchandise des Monats zum Sonderpreis
    - Attraktive Angebote von unseren Kooperationspartnern und viele weitere tolle Aktionen
  • Versandkostenfreie Zusendung Ihrer Bestellungen
  • Kostenloser Garderobenservice für Sie und alle Personen in Ihrer Begleitung
  • Gültig in allen GOP Varieté-Theatern

Um sich die varieté.card sichern zu können, muss bitte folgendes Formular, unter https://www.variete.de/index.php?id=2925 ausgefüllt werden. Die Daten werden dann mit uns abgeglichen und die varieté.card zugeschickt.

Und bitte, denkt dran, wer seine Dauerkarte bis zum 31.07.2017 reserviert UND bezahlt, bekommt diese noch zum günstigeren Vorzugspreis!

Wir danken unserem Partner - dem GOP Varieté Essen - für diese tolle Aktion!

#dauerkartesichern

Ein sicherer Partner für die Wohnbau Moskitos

Die Moskitos können einen weiteren starken und vor allem sicheren Partner an Ihrer Seite präsentieren - SecuriCare Consult Thorsten Jung, wird die jungen Wilden in der kommenden Saison unterstützen.

Thorsten Jung erzählt über SecuriCare Consult:
SecuriCare Consult ist spezialisiert auf die Sicherung von Veranstaltungen jeder Größenordnung.
Dabei übernehmen wir die Verantwortung für die Unversehrtheit von Gästen und Teilnehmern.

Für Veranstalter schreiben wir Sicherheitskonzepte und stimmen diese mit Behörden und anderen Dienstleistern ab.

Genehmigungsverfahren geschehen in Abstimmung mit allen Akteuren bis hin zur kompletten Umsetzung aller Sicherheitsmaßnahmen. All dies bietet SecuriCare Consult aus einer Hand. Veranstalter bekommen ein umfassendes Konzept für Sicherheit und Schutz ausgehändigt.

Ich selbst darf auf eine über 20 jährige Berufserfahrung als Lehrrettungsassistent im Rettungsdienst und Führungsdienst im Katastrophenschutz (Verbandsführer) zurückgreifen. Durch meine Ausbildung in der Stabsarbeit (auf mittlerer-und oberen Führungsebene), konnte ich fundierte Kenntnisse und Erfahrungen sammeln, die mir heute sehr zu Gute kommen und einsetzen kann.

Warum Thorsten Jung die Wohnbau Moskitos unterstützt:
Ich engagiere mich gerne für die Moskitos, weil mir die Atmosphäre im Verein sehr gefällt. Man steht zusammen, auch wenn es einmal nicht so läuft. Ich möchte, dass wir das Team hinter den Moskitos noch professioneller aufstellen. Wir arbeiten schon jetzt sehr gut mit dem Ordnungsdienst zusammen und wollen die bereits vorhandenen Strukturen im Ordnungsdienst zeitgemäß anpassen. Darüber hinaus bin ich seit vielen Jahren Eishockey begeistert und schaue mir so viele Spiele an, wie es meine Zeit erlaubt.   

Weitere Infos über SecuriCare Consult auf www.securicare.de oder bei Facebook unter https://www.facebook.com/securicareconsult/

Wir bedanken uns bei Thorsten Jung und freuen uns auf eine tolle gemeinsame Saison am Westbahnhof


SecuriCare Consult

Thorsten Jung
Geschäftsführer

Brückenstraße 8c
53842 Troisdorf

Telefon: 02241 / 905 79 68
Mobil: 01577 / 272 27 21

Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.securicare.de

Moskitos geben ihre Förderlizenzspieler bekannt

Im Rahmen der Kooperation mit der DEL und DNL der Düsseldorfer EG, des EC Bad Nauheim in der DEL 2 und der DNL der Kölner Haie, geben die Moskitos die aktuell anvisierten Förderlizenzspieler bekannt.

Von den bei den Moskitos unter Vertrag stehenden Spielern werden folgende Spieler für die Kooperationspartner lizensiert:

Torhüter Enrico Salvarani, Verteidiger Marcel Pfänder und Stürmer Julian Lautenschlager für die Düsseldorfer EG DEL, Verteidiger Oliver Granz und die Stürmer Niclas Hildebrand und Dominik Lascheit für den EC Bad Nauheim in der DEL 2, sowie Stürmer Christian Schmidt für die DNL der Düsseldorfer EG.

Von den Kooperationspartnern erhalten folgende Spieler eine Förderlizenz für die Moskitos:

Verteidiger Marius Erk (Jahrgang 1996) und die Stürmer Maurice Keil (1996) und Nico Kolb vom EC Bad Nauheim, Torhüter Jan Dalgic (1998), Verteidiger Jannik Melzer (1998) und Stürmer Dani Bindels (1998) mit deutschem Pass von der DNL der Kölner Haie, sowie Torwart Hendrik Hane (2000), die Verteidiger Ncolas Geitner (1998) und Leonard Günther (1999), die Stürmer Leon Judt (1998) und Michael Fomin (1998) von der DNL der Düsseldorfer EG.

Cheftrainer und Sportmanager Frank Gentges ist entsprechend zufrieden mit den Möglichkeiten, die ihm die Kooperation mit der DEG und dem EC Bad Nauheim zu bieten hat:

"Dies ist der aktuelle Stand der Förderlizenzspieler, das heißt aber auch, dass jeder andere U-Spieler die Chance hat, sich durch entsprechende Leistungen für höhere Aufgaben zu empfehlen. Ich bin mit den Kooperationspartnern im kontinuierlichen Austausch, man wird sehen was sich bei jedem einzelnen Kooperationspartner ergibt und wie sich die Spieler entwickeln, dementsprechend können wir handeln. Dies schafft Konkurrenz und für die Entwicklung der Spieler ist es eine optimale Konstellation. Wir werden in unseren neun Vorbereitungsspielen jedenfalls so viele Förderlizenzspieler wie möglich testen, einerseits um sie genauer kennen zu lernen und andererseits unser Stammpersonal auch mal zu schonen."

Eiszeiten direkt von den Moskitos mieten

Wie schon vor der letzten Saison haben die Wohnbau Moskitos, auch mit der Unterstützung der Eissporthalle und der Eismeister wieder ab 01. August Eis am Essener Westbahnhof. Auch wenn Chefcoach Frank Gentges sich mit seinem Team akribisch und vor allem gründlich auf die neue Saison vorbereitet bleiben noch genügend freie Zeiten übrig. Über den kompletten August haben alle Eishockeyvereine und Hobbymannschaften die Möglichkeit Eis direkt von den Moskitos zu mieten.

Bei Bedarf schreibt bitte eine E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder ruft unter 01577/1351513 an. Die Konditionen: Bis 21:30 Uhr kostet jede Stunde 140 €, ab 21:30 Uhr könnt Ihr die Stunde Eis für 85 € mieten.

Die Zeiten, die frei sind, sind auf der Webseite der Moskitos einzusehen. Zeiten, die zwischenzeitlich belegt werden, werden zeitnah markiert, alle freien Zeiten sind grün unterlegt. Sichert Euch also schnell die besten Zeiten für eure Truppe.

Unter folgendem Link sind die aktuellen Zeiten einzusehen: http://www.moskitos-essen.de/index.php/verein/eiszeiten

Doch es gibt nicht nur Eis, es gibt auch eine Lizenz für die kommende Saison. Wie bereits auf unseren Social Media Plattformen gemeldet haben die Moskitos in den letzten Tagen Post bekommen. Die Lizenz für die kommende Spielzeit wurde ohne Auflagen erteilt.

Moskitos mit neuen medizinischen Partnern

Die Moskitos werden in der kommenden Saison auch bei der medizinischen Betreuung der Spieler neue Wege gehen. Dabei werden die Moskitos mit dem Knappschaftskrankenhaus Dortmund, dem Klinikum Westfalen zusammenarbeiten. Physiotherapeutisch wird die Mannschaft von Frank Gentges in der nächsten Spielzeit dabei vom sportmedizinischen Institut Dortmund GmbH (SMIDO), einem Partner des Knappschaftskrankenhauses begleitet. Der Kontakt zum neuen medizinischen Partner der Moskitos kam über Moskitos Cheftrainer Frank Gentges zustande, der während seiner erfolgreichen Trainerzeit in Dortmund bereits mit dem Knappschaftskrankenhaus zusammengearbeitet hat. Nachdem der Kontakt nie abriss und in den letzten Wochen immer wieder Gespräche mit Dr. Günter Kuboth (Oberarzt im Knappschaftskrankenhaus und damals Präsident der Elche Dortmund) stattgefunden haben, ist die Kooperation jetzt perfekt.

Neuer Mannschaftsarzt wird Sebastian Schmidt-Dresely, als Chirurg mit späterer Perspektive orthopädische Richtung zu vertiefen, vom Knappschaftskrankenhaus Dortmund. Sebastian Schmidt-Dresely ist als Ruderer mehrfacher Welt- und Europameister. Alleine zwei Weltmeisterschaften gewann der neue Mannschaftsarzt der Moskitos mit dem legendären Deutschland Achter 2009 und 2010. Zwischen 2004 und 2010 holte Sebastian Schmidt-Dresely in mehreren anderen Ruder Disziplinen weitere vier Gold- und eine Silbermedaille bei Europameisterschaften und U23-Weltmeisterschaften. Nach seinem Karriereende 2014 hat er sich dann ganz der Medizin gewidmet und ist mittlerweile am Klinikum Westfalen tätig. Ein Mann also, der nicht nur die ärztliche Sicht, sondern auch die Sicht des Sportlers kennt.

Neuer Physiotherapeut wird Thomas Rosol, der für das dem Knappschaftskrankenhaus angegliederte SMIDO arbeitet. Das Sportmedizinische Institut Dortmund (SMIDO) vereint ambulante und stationäre Versorgung und ist durch die enge Zusammenarbeit mit dem Knappschaftskrankenhaus auch in der Lage die Behandlung direkt nach einer OP aufzunehmen. Das SMIDO hat Erfahrung in der Behandlung von Sportlern, beschäftigt neben Thomas Rosol weitere hochqualifizierte Physiotherapeuten, Sportwissenschaftler, Gymnastiklehrer und Masseure. Neben anderen Sportlern vertrauen auch die Sportler des VfL Bochum und von Borussia Dortmund dem SMIDO.

Moskitos Cheftrainer und Sportmanager Frank Gentges freut sich sehr, dass diese Zusammenarbeit für die kommende Saison zustande gekommen ist: "Ich habe Herrn Dr. Günter Kuboth zu meiner Zeit in Dortmund kennen und schätzen gelernt. Bei ihm, sowie bei Sebastian Schmid-Dresely und Thomas Rosol sind wir in guten Händen. Alle drei sind vom Fach, was für mich extrem wichtig ist und das professionalisiert natürlich unser sportliches Umfeld."

Julien Pelletier ist der zweite Moskitos Kontingentspieler

Der 20-jährige Kanadier Julien Pelletier wird in der bald startenden Saison der Oberliga Nord die zweite Kontingentstelle bei den Wohnbau Moskitos Essen einnehmen. Der Außenstürmer kommt von den Sherbrooke Phoenix aus der QMJHL wo er in der vergangenen Saison das „A“ auf der Brust getragen hat. Doch nicht nur eine gewisse Verantwortung hat der junge Stürmer übernommen, auch reichlich gescored hat der aus Buckingham, Québec in Kanada stammende Pelletier. 61 Punkte in 65 Meisterschaftsspielen stehen für den am 28. Juni 1996 geborenen Linksschützen in der Statistik. Julien Pelletier wiegt bei einer Größe von 180 cm derzeit 83 kg und wird bei den Moskitos das Trikot mit der Rückennummer #27 tragen. Seine erste Station im Eishockey war die Mannschaft von Outaouais Intrépide Bantam AAA, es folgten zwei Spielzeiten bei Gatineau L'Intrépide. Über die Cape Breton Screaming Eagles und die Rouyn-Noranda Huskies ging es schließlich 2015 zu den Sherbrooke Phoenix, für die er in zwei Jahren insgesamt 106 Punkte erzielte. Julien Pelletier kommt mit der Empfehlung eines Drafts (2014, Runde 4 #107)) von den Columbus Blue Jackets in die Obhut von Frank Gentges.

Und der Essener Cheftrainer und Sportmanager macht auch direkt deutlich warum er sich auf dieser Position für den jungen Stürmer entschieden hat: "Julien ist für eine Import-Position ein sehr junger aber auch ein sehr cleverer Spieler, der das Spiel in allen Bereichen sehr gut lesen kann und auch körperbetont spielt. Er besitzt hohe Scorerqualitäten und ist sehr stark auf engem Raum. Die QMJHL ist die wohl beste Juniorenliga der Welt, wenn ihm das Europäische Hockey liegt, kann er in Europa einen beachtlichen Weg gehen." Die Moskitos heißen Julien Pelletier herzlich Willkommen und hoffen, dass er in der komplett neuen Umgebung viel Erfolg hat.

Bilder: Portraitfoto - Julien Pelletier Privat / Actionfoto - Vincent L. Rousseau - Besten Dank

Seite 6 von 116