Header Banner

Wohnbau Moskitos holen 2 Punkte gegen die Indians

Wohnbau Moskitos krönen letztes Hauptrunden-Heimspiel mit Sieg nach Penaltyschießen gegen Hannover Indians

Im letzten Heimspiel der Hauptrunde konnten die Wohnbau Moskitos Essen die Hannover Indians mit 3:2 nach Penaltyschießen bezwingen.
Bis auf Toni Lamers, der noch geschont wurde, waren die Moskitos mit ihrem kleinen Kader wieder komplett. Marc Stähle aus der DNL Mannschaft der DEG unterstützte wieder, so dass zumindest drei komplette Angriffsreihen zur Verfügung standen.

Nach nur 43 Sekunden des Spiels stand es schon 1:1. Zunächst verwertete Saccomani einen Abpraller zum 1:0 und im Gegenangriff folgte der Ausgleich durch Weyrauch. Am Ende des ersten Drittels musste Essens Peter LeBlanc verletzungsbedingt ausscheiden. In der Folge sahen die 902 Zuschauer, davon ca. 50 aus Hannover, ein ausgeglichenes Spiel, welches von starken Torleuten auf beiden Seiten geprägt war.

Die Moskitos konnten eine doppelte Überzahl Mitte des zweiten Drittels für sich nicht nutzen, überstanden ihrerseits aber auch zwei aufeinanderfolgende Unterzahlspiele schadlos.

Erst im Schlussabschnitt, als wieder ein Hannoveraner auf der Strafbank saß, konnte Aaron McLeod nach toller Vorarbeit von Patocka und Kreuzmann in Überzahl ins leere Tor zur 2:1-Führung für die Moskitos einnetzen. Nun mussten die Indians, die sich noch mit dem vierten Tabellenplatz das Heimrecht in den Playoffs sichern wollten, kommen. Lange Zeit stand die Essener Abwehr sehr sicher, doch Hannover erhöhte den Druck und die Kräfte schwanden beim Heimteam. Beally war es inder 59. Minute, der doch noch den Ausgleich für die Indians erzielen konnte.

So ging es in die Verlängerung, die Gäste mussten hier in Unterzahl beginnen. Stephan Kreuzmann traf nur den Pfosten des Hannoveraner Gehäuses, anschließend kamen auch die Indians noch zu ihren Möglichkeiten, doch nach fünf Extraminuten blieb es beim 2:2-Unentschieden. Penaltyschiessen - je drei Schützen auf beiden Seiten. Niklas Hildebrand war es, der den entscheidenden Penalty versenkte, Leon Frensel im Essener Tor konnte alle drei Versuche der Indians parieren und wurde so zum Spieler des Abends auf Essener Seite gewählt. In der Pressekonferenz nach dem Spiel sprach Gästecoach Soccio von einem verdienten Essener Sieg und Coach Schneeberger lobte wiederum die Einsatzbereitschaft seiner Mannschaft, die in den letzten Woche trotz schmalem Kader das Optimale aus sich heraus holt.

Tore: 1:0 (1.) Saccomani, 1:1 (1.) Weyrauch, 2:1 (51.) McLeod, 2:2 (59.) Beally, 3:2 (65.) Hildebrand (Penalty)
Zuschauer: 902
Strafen: Essen 8 Min., Hannover 16 Min.

YoutubeChannel
Follow Us
Find us on Facebook