Header Banner

Erst Halle, dann Derby in Essen

In Halle und Heim-Derby gegen Füchse: Pre-Playoff-Rennen geht für die Wohnbau Moskitos in die heiße Phase

Für die Wohnbau Moskitos startet allmählich der Saisonendspurt - und das Rennen um das Saisonziel Pre-Playoffs geht in die heiße Phase. An diesem Wochenende haben die Essener im Auswärtsspiel bei den Saale Bulls Halle (Freitag, 20 Uhr) sowie im Heim-Derby gegen den EV Duisburg am Sonntag (18.30 Uhr) die Gelegenheit, den so wichtigen zehnten Tabellenplatz vor den BlackDragons Erfurt zu verteidigen - oder vielleicht sogar den derzeitigen Zwei-Punkte-Vorsprung auszubauen.

Halle (Platz neun) und Duisburg (Platz zehn) stehen derzeit ebenfalls in der Pre-Playoff- Zone. So ist es durchaus möglich, dass man sich in den Pre-Playoffs erneut über den Weg läuft. Doch im Gegensatz zu den Moskitos schielen beide kommenden Gegner noch auf die oberen sechs Plätze, die direkt für die Playoffs qualifizieren.

Bei den Füchsen wechselte sich in den letzten Wochen Siege und Niederlagen regelmäßig ab. Die Saale Bulls hingegen verzeichneten zuletzt einen leichten Negativtrend und kassierten drei Niederlagen in Serie.

Auch die Moskitos warten schon seit einiger Zeit, genauer gesagt seit dem 4:1 gegen den Krefelder EV Mitte Januar, auf einen Erfolg. Doch beim knappen 4:5 gegen die Hannover Scorpions am letzten Sonntag zeigte der ESC eine starke Leistung und hätte eigentlich Punkte verdient gehabt.

Nun bekommt das Team um Kapitän Stephan Kreuzmann erneute zwei Chancen, sich zu belohnen. Toni Lamers und Sebastian Lehmann haben sich erholt und werden wieder auf dem Eis stehen, außerdem kann der ESC auf Unterstützung von Förderlizenzspieler des Kooperationspartners Düsseldorfer EG aus der DEL setzen. An der Bande wird wie am vergangenen Sonntag interimsweise Jugendtrainer Thomas Schneeberger stehen.

Im Hintergrund läuft die Suche für einen dauerhaften Nachfolger von Larry Suarez, der vor dem Spiel gegen Hannover freigestellt wurde. Gesucht wird außerdem noch ein Kandidat, der sich neben Simone Wettstein und Thomas Wilken für den Vorstand zur Wahlen stellt.

Das sagt Thomas Wilken im Namen der Vereinsführung vor dem anstehenden Doppelspieltag: „Ich gebe offen zu, dass ich mich auf's nächste Wochenende freue. Die Mannschaft arbeitet grad richtig hart - am Dienstag gab es über eineinhalb Stunden Videoanalyse. Und auf dem Eis wird intensiv trainiert. Wir stehen zur Zeit im engen Kontakt mit der Mannschaft und versuchen zu unterstützen wo es nur geht. Man spürt einfach, dass das Team noch nicht  aufgegeben hat und jede Chance genutzt wird. An der Stelle auch noch einen großen Dank an unseren Jugendtrainer Thomas Schneeberger. Er leistet sehr gute Arbeit. Ich bin guter Hoffnung, dass wir den Schwung von Sonntag mit ins Wochenende nehmen und ein gutes Auswärtsspiel am Freitag, sowie ein starkes Derby am Sonntag, bieten werden.“

YoutubeChannel
Follow Us
Find us on Facebook