Header Banner

4:6- Niederlage im Kohlrabizirkus in Leipzig

Der Kampfgeist wurde nicht belohnt, eine unkonzentrierte Phase zu Beginn des Mitteldrittels kostete die Moskitos die Möglichkeit auf eine Überraschung in Leipzig. Lediglich 14 Feldspieler konnte man aufbieten, Frensel (Grippe) und Hane (wieder bei der DEG) konnten im Tor nicht helfen. So wurde mit Goebels der Torwart der 1b-Mannschaft neben Kevin Beech als Ersatz mitgenommen. Peter LeBlanc konnte nach seiner Gesichtsverletzung nicht mitwirken, so dass man mit nur 8 Stürmern noch nicht einmal drei komplette Reihen zur Verfügung hatte.

Im ersten Drittel ein ausgeglichenes Spiel mit Chancen hüben wie drüben, kurz vor dem Drittelende wurde den Moskitos dann ein Penalty zugesprochen (Foul von Pantic  an Airich), den Julian Airich leider nicht zur Führung für die Gäste nutzen konnte. Fast im Gegenzug dann das 1:0 für Leipzig durch Israel in der 19.Minute. Mit diesem Spielstand ging es in die erste Pause.

Zu Beginn des zweiten Drittels die erwähnte schwache Phase, Leipzig zog innerhalb von noch nicht einmal drei Minuten auf 4:0 durch Albrecht, Paavilainen und Velecky davon. Nun brauchte man ein paar Minuten, um sich neu zu sortieren, aber aufgeben galt nicht und innerhalb von einer Minute führte ein Doppelschlag durch Kraus und Zajic (33. + 34.) zum 4:2- Anschluss. Leipzig nahm sofort die Auszeit, aber die Moskitos waren wieder im Spiel. Erst ein Überzahlspiel in der 39. Minute konnte Leipzig mit 5:2 durch Balla in Front bringen und mit einer Drei-Tore-Führung in das letzte Drittel starten lassen. 

In diesem dann schnell die vermeintliche Entscheidung durch Albrecht zum 6:2 in der 43.Minute, doch die Moskitos mit ihrem Mini-Kader kämpften weiterhin und kamen in der 47.Minute durch Grözinger zum 6:3. Es folgten zwei ungenutzte Überzahlspiele, um eventuell noch einmal zurück ins Spiel zu kommen. Erst zwei Minuten vor Schluss gelang Huebscher in der dritten Überzahlmöglichkeit das 6:4, nur 16 Sekunden später zwar eine Strafe gegen die Moskitos, doch auch hier besaßen die Essener noch in Unterzahl die Möglichkeit, auf 6:5 zu stellen, scheiterten jedoch knapp.

Eine weitere Niederlage, die die Moskitos in der Tabelle nicht voran kommen lässt, aber die Zuversicht mit auf die weite Rückreise nehmen ließ, dass bei einer Verbesserung der Personalsituation der Kampfgeist auch endlich belohnt werden wird.

Am kommenden Wochenende müssen die Moskitos am Freitag, 06.12.2019, um 19:30 Uhr beim Krefelder EV 81 in der altehrwürdigen Rheinlandhalle antreten. Und am Sonntag, 08.12.2019, um 18:30 Uhr, steht der Vergleich am Westbahnhof mit den Hannover Indians an.

Statistik:
Zuschauer: 1138
Strafen: Leipzig 10 Min. Essen 12 Min.
Schüsse: Leipzig 24, Essen 26

 

YoutubeChannel
Follow Us
Find us on Facebook