Header Banner

Erstes Heim-Derby: Moskitos empfangen formstarke Füchse

Derby gegen Duisburg, dann auf nach Halle.

Am Freitagabend (20 Uhr) begrüßen die Moskitos Essen den EV Duisburg zum ersten Heim-Derby der Saison am Westbahnhof. Zwei Tage darauf wartet eine hohe Auswärtshürde bei den Saale Bulls aus Halle auf den ESC (18.15 Uhr). Nach einwöchiger Deutschlandcup-Pause freuen sich die Moskitos zum 14. Spieltag auf ein Eishockey-Fest gegen den Revier-Rivalen EV Duisburg in der Eissporthalle West. Der Gegner ist in der Oberliga Nord die Mannschaft der Stunde - beziehungsweise der letzten Wochen.

Das sah beim letzten Aufeinandertreffen noch anders aus. Mit 6:2 triumphierten die Essener im Hinspiel Anfang Oktober bei den Füchsen. Für den EVD war es damals die fünfte Niederlage in Serie, er steckte tief in der Krise. Doch seitdem haben die Duisburger eine eindrucksvolle Serie hingelegt und alle folgenden acht Partien gewonnen. So sind sie bis auf den dritten Tabellenplatz vorgerückt. Der Höhepunkt dabei: Ein 9:2-Kantersieg gegen den Herner EV vor rund eineinhalb Wochen. Bester Scorer der Füchse ist Steven Deeg mit 16 Punkten (sieben Tore, neun Assists). Die Moskitos hingegen stehen auf Rang zehn. Doch auch die Essener gehen dank des wichtigen 5:4-Sieges nach Overtime gegen die Hannover Scorpions am vergangenen Freitag mit Rückenwind in das Duell.

Dass die Atmosphäre beim Derby ohnehin eine ganz besondere ist, gilt nicht als Neuigkeit. Am Freitag wird eine großzügige Spende eines Gönners für zusätzliches Gänsehaut-Feeling sorgen: 2 000 Knicklichter sollen den Westbahnhof leuchten lassen. Sebastian Lehmann kehrt nach Verletzung zurück. Dazu werden den Moskitos Förderlizenzspieler der Düsseldorfer EG zur Verfügung stehen, unter anderem Goalie Hendrick Hane. Neben Daniel Willaschek (Daumenbruch) ist auch ein Einsatz von Importspieler Aaron McLeod Weiterhin keine Option. Der Kanadier stand nach seinem Fußbruch in der Sommervorbereitung unter der Woche zwar erstmalig wieder auf dem Eis, wird aber noch Zeit benötigen, ehe er wettkampfbereit ist.

Sonntag steht zudem das Gastspiel bei den Saale Bulls auf dem Programm, die momentan mit vier Punkten Vorsprung einen Platz über den Moskitos stehen. Mit den Sonntag steht zudem das Auswärtsspiel bei den Saale Bulls auf dem Programm. Mit den Hallensern hat der ESC noch eine Rechnung aus dem Hinspiel offen, das mit 1:4 verloren ging. Das sagt Chefcoach Larry Suarez: „Duisburg hat einen super Lauf und wird sicherlich noch sauer sein aufgrund des Hinspiel-Ergebnisses. Sie sind top besetzt und vor allem läuferisch eine sehr starke Mannschaft. Wir wollen versuchen, die Fans mit ins Boot zu holen und brennen auf das Derby.“ .

YoutubeChannel
Follow Us
Find us on Facebook