Header Banner

Moskitos nehmen beim 1:2 n.V. einen Punkt vom Pferdeturm mit

Fast eine kompletter Block fehlte den Moskitos bei der heutigen Auswärtspartie in Hannover am Pferdeturm bei den dort beheimateten Indians. Zu den bereits fehlenden Fabio Frick, Marc Zajic sowie Aaron McLeod gesellte sich auch noch Andrè Huebscher, der nach einem Pucktreffer aus dem Freitagspiel heute ebenfalls nicht auflaufen konnte. Zudem haben zwei angeschlagene Spieler, trotz eines grippalen Infekt gespielt - an dieser Stelle ein riesen Dank dafür.

Laufstark und engagiert gingen die Moskitos in die Partie und präsentierten sich vor allem in der Defensive heute wesentlich gefestigter als noch am Freitag. Darauf aufbauend störte man Hannover früh und ließ die Topspieler wie Pohanka, Bosas, Niddery und Bacek zunächst nicht zur Entfaltung kommen.  Nach 18:35 Minuten der verdiente Lohn mit der 0:1-Führung. Saccomani fuhr ins Drittel der Indians, diese bekommen die Scheibe nicht geklärt und LeBlanc setzte sich gegen zwei Hannoveraner durch und erzielte den Führungstreffer für Essen. Damit ging es auch in die erste Drittelpause.

Im zweiten Drittel übernahm nun Hannover das Kommando, die Moskitos wurden immer mehr in die Defensive gedrängt, konnten sich jedoch zunächst schadlos halten. Kevin Beech im Tor war heute ein sicherer Rückhalt und konnte alle 14 Schüsse in diesem Drittel auf sein Gehäuse entschärfen. Auch die einzige Essener Strafzeit in diesem von Schiedsrichter Michael Fendt sehr gut geleiteten Spiel konnte Hannover nicht nutzen.

Somit blieb es bei der knappen 0:1- Führung für die Moskitos nach 40 Minuten. Im letzten Abschnitt nun wieder mehr Aktionen der Essener nach vorne, Airich hatte mit einem Alleingang die beste Gelegenheit, zu erhöhen,  scheiterte jedoch am ebenfalls gut haltenden Lehr im Tor der Heimmannschaft. Aber Hannover blieb am Drücker und konnte sich weitere Einschussmöglichkeiten erarbeiten, nach 54:34 Minuten war es Hertel, der auf Vorlage von Weyrauch und Niddery das 1:1 erzielen konnte. 

Der neuformierten Reihe mit Holzmann, Pfeifer und Lamers bot sich zwei Minuten vor Ende der Partie die Chance auf die erneute Führung für Essen, jedoch scheiterte man knapp an Lehr.  Somit hieß es nach 60 Minuten 1:1 Unentschieden und es ging in die 5-minütige Overtime. Hier war es Bosas nach 63:36 Minuten, der mit einer Einzelaktion und einem Schuss unter die Latte das Spiel entschied und somit der Heimmannschaft den Zusatzpunkt sicherte.

Den sich verdienten Zähler nach 60 Minuten nahmen die Moskitos gerne mit auf die Rückreise nach Essen.

Am kommenden Wochenende hängen die Trauben nun besonders hoch. Gegen die beiden Topteams der Liga Herne und Tilburg gilt es, Farbe zu bekennen und vielleicht für eine Überraschung zu sorgen. Spielbeginn am Freitag, den 01.11.2019 in Herne ist um 20:00 Uhr. Sonntag, den 03.11.2019 startet das Spiel gegen die Tilburg Trappers wie gewohnt um 18:30 Uhr am Essener Westbahnhof.

Statistik:
Zuschauer: 1779
Strafen: Essen 2, Hannover 2
Schüsse: Essen 22, Hannover 38

YoutubeChannel
Follow Us
Find us on Facebook