Header Banner

6:2 Derbyerfolg bei den Füchsen Duisburg

Mit einem verdienten Auswärtssieg vor 1356 Zuschauern, davon sicherlich ein Drittel Schlachtenbummler aus Essen, beim EV Duisburg starteten die Moskitos in das Wochenende.

Erstmals stand Interimscoach Larry Suarez hinter der Bande und von Beginn an war die Marschroute der Moskitos Essen deutlich zu erkennen. Gestützt auf eine stabile Defensive mit einem gut aufgelegten Kevin Beech im Tor startete man Konter mit schnellen Angriffen. Schon nach knapp zwei Minuten die erste Strafe für Duisburg, welche die Moskitos sechs Sekunden vor Ablauf durch Julian Airich zur 0:1- Führung nutzen konnten. Duisburg rannte nun sich nun immer wieder an der Essener Defensive fest und was aufs Tor kam, war sichere Beute vom Essener Schlussmann. In der 11. Minute konnte Enrico Saccomani einen schönen Pass von Stephan Kreuzmann aus der eigenen Zone aufnehmen, steuerte allein auf Christian Wendler im Füchsetor zu und ließ diesem keine Chance zum 0:2. Nach genau 12 Minuten konnte Veit Holzmann die Scheibe erneut gefährlich vor das Tor der Gastgeber bugsieren, Wendler konnte nur abprallen lassen und Lars Grözinger staubte im Fallen zur verdienten 0:3- Führung nach dem ersten Drittel ab.

Im zweiten Abschnitt zwei innerhalb von einer Minute folgende Strafzeiten für Essen, die den Moskitos ein 3 gegen 5 bescherten. Duisburg konnte diese Gelegenheit aber nicht nutzen. Wie man es besser macht, zeigten die Moskitos nur wenige Minuten später in einer Überzahl, als Stephan Kreuzmann von Peter LeBlanc freigespielt wurde und mit einem satten Schlagschuss zum 0:4 für Essen traf. Auszeit Duisburg, Wendler im Duisburger Tor hatte genug und wurde von Renkewitz abgelöst. Am Spielstand endete sich bis zur 2. Drittelpause nichts mehr.

Im letzten Spielabschnitt Duisburg bemüht, den Anschluss zu finden, in der 44. Minute war es soweit und Ratajczyk konnte ungehindert mit dem Puck vor das Essener Tor ziehen und Beech zum ersten Mal an diesem Abend überwinden. Doch wie schon am letzten Sonntag war das letzte Drittel das von Niklas Hildebrand, der wiederum zwei Tore (47., 51.) zur 6:1 Führung und damit zur Entscheidung des Spiels erzielte. Neuzugang Henrich Ruckay konnte sich hierbei auch als doppelter Vorlagengeber auszeichnen. Den letzten Treffer des Abends erzielte Steven Deeg für Duisburg, der einen Abpraller aus dem Gewühl heraus zum Endstand von 2:6 aus Sicht der Füchse erzielte. Eine weitere Verbesserung des Ergebnisses hätte Duisburg kurz vor dem Spielende gelingen können, doch Kevin Beech konnte den von Rico Ratajczyk geschossenen Penalty parieren.

Zweiter Sieg in Folge für die Moskitos, nun will man Sonntag Abend gegen die Saals Bulls aus Halle versuchen, die kleine Serie fortzusetzen. Erstes Bully ist um 18:30 Uhr am Essener Westbahnhof.

Statistik:

Zuschauer: 1356

Strafen: Duisburg 12 Min., Essen 12 Min.

Schüsse: Duisburg 37, Essen 40

YoutubeChannel
Follow Us
Find us on Facebook