Header Banner

Der Westbahnhof erwacht

Familienfest und Testspiel-Start gegen die DEG am kommenden Samstag

Trainiert wird bereits seit Mitte August - und am kommenden Wochenende erwacht der Westbahnhof endgültig aus dem „Sommerschlaf.“ Am Samstag laden die Wohnbau Moskitos herzlich dazu ein, den Start der Eiszeit gebührend zu feiern.

Neben dem großen Familienfest (ab 11 Uhr) steigt der Auftakt in die Testspiel-Saison. Gegner ist, wie schon in den letzten Jahren, niemand Geringeres als die Düsseldorfer EG aus der DEL. Bully ist um 17 Uhr. Tickets für die Partie sind im Online-Ticketshop und in der Geschäftsstelle verfügbar.

Hochkarätig ist aber nicht nur der Gegner, sondern auch das Programm beim Familienfest auf dem großen Parkplatz am Westbahnhof. Neben Aktivitäten für alle Altersklassen - Torwandschießen, Glücksrad, Hüpfburg, Kinderschminken und noch vieles mehr - haben alle Besucher nicht nur die Möglichkeit, sich mit Gegrilltem und kalten Getränken verwöhnen zu lassen, sondern können sich auch am Fanshop-Mobil mit den neuesten Artikeln der Moskitos eindecken. Außerdem wird die WAZ mit ihrem Redaktionsmobil inklusive Fotoaktion, einem Stand mit Angeboten sowie der „WAZ KidsClub“-Aktion Vorort sein.

Teamvorstellung und Autogrammstunde ab 12.30 Uhr
Das Highlight des Vormittages wird aber sicherlich die Mannschaftspräsentation ab 12.30 Uhr auf dem Truck unseres Partners Stiftsquelle sein. Hallensprecher Dominik Sänger wird die vielen neuen Gesichter - und natürlich die aus der Vorsaison  verbliebenden Spieler - im Kader von Chefcoach Frank Gentges vorstellen. Anschließend steht die Mannschaft für Selfies und Autogrammwünsche bereit.

Später verteilen die neuformierten Moskitos dann erste Kostproben ihres Könnens auf dem Eis. Am Nachmittag verlagert sich das Geschehen nach drinnen. Um 16 Uhr öffnen die Tore der Eissporthalle West. Dann sind die Moskitos gegen die DEG gefordert. Der Vorjahres-Viertelfinalist der DEL-Playoffs war schon in den letzten Jahren im Rahmen der Saisoneröffnung in Essen zu Gast.

Während die Rheinländer 14 Abgänge und genauso viele Zugänge im Sommer verzeichneten, haben die Moskitos neun Neuverpflichtungen mit an Bord. Die neben dem verbliebenden Kanadier Aaron McLeod (30) freigewordene Importstelle besetzt künftig der Kanadier Peter LeBlanc (31 Jahre/EK Zell am See), der zuletzt in Österreich spielte. Kevin Beech (32/Hannover Indians/OL Nord) und Leon Frensel (22/Heilbronner Falken/DEL2) bilden das neue Torhüter-Gespann.

Coach Gentges: „Wir haben eine gute Mischung“
Für die Defensive hat sich der ESC die Dienste von Daniel Willaschek (39/Blue Devils Weiden/OL Süd), Erik Hoffmann (22/Lausitzer Füchse/DEL 2), Florian Kraus (23/Kassel Huskies/DEL2) sowie Sebastian Lehmann (34/Hannover Scorpions/OL Nord) gesichert. Dazu kommen Kapitän Stephan Kreuzmann (35), Thomas Richter (36) und Fabio Frick (22). Das letztgenannte Trio war schon in der vergangenen Saison für Essen am Schläger.

„Wir haben eine gute Mischung aus jungen und erfahrenen Spielern im Team. Die Mannschaft macht einen guten Eindruck und ist auch charakterlich voll in Ordnung. Wir sind noch in der harten Phase der Vorbereitung, in der es darum geht, die Basis für die kräftezehrende Saison zu legen. Momentan trainieren wir mehrmals täglich, vor dem Spiel am Samstag werden wir das Pensum langsam runterschrauben. Bisher läuft es sehr gut“, sagt Chefcoach Frank Gentges.

Gegen die zwei Klassen höher angesiedelten Düsseldorfer, die zwei Wochen früher als die Moskitos in die Saison starten und daher schon weiter in der Vorbereitung sind, erwartet Gentges, „dass der Einsatz stimmt. Für uns ist es das erste Spiel, wir müssen uns erst noch finden. In den letzten Jahren haben wir uns gegen die DEG sehr gut verkauft, ich hoffe, dass uns das in diesem Jahr wieder gelingt.“

YoutubeChannel
Follow Us
Find us on Facebook