Header Banner

Moskitos bringen zwei Punkte aus Erfurt mit

Die Wohnbau Moskitos haben nach drei Spielen ohne Punkte wieder gewonnen. Zwar musste das Team von Cheftrainer Frank Gentges ins Penaltyschiessen, doch Veit Holzmann machte am Ende dann den Sack zu. 

680 Zuschauer sahen bereits zu früher Stunde, ab 16:00 Uhr, ein mäßiges Oberliga Spiel. Zwar hatten die Moskitos eine leichte optische Überlegenheit, jedoch die Führung erzielten die heimischen Black Dragons. In der 10. Spielminute traf Robin Sochan in Überzahl zur Führung für die Black Dragons.

Turbulenter wurde es dann im zweiten Drittel, denn zwischen der 20. Und der 39. Spielminute fielen insgesamt sechs Tore. Mit einem Doppelschlag in der 21. Spielminute drehten die Wohnbau Moskitos die Partie. Zunächst war es Veit Holzmann, der auf Zuspiel von Marcel Pfänder und Arthur Lemmer den Ausgleich erzielte. Nur 22 Sekunden danach die Führung für die Moskitos, Thomas Zuravlev verwertete ein Zuspiel von Arthur Lemmer und Thomas Richter. Doch Erfurt schlug zurück, 26. Spielminute und Kapitän Marcel Weise überwand Patrik Cerveny zum Ausgleich. Ein erneuter Doppelschlag in der 34. Spielminute brachte die Moskitos wieder in Führung. Zunächst traf Andre Gerartz zum 3:2, bevor Lars Grözinger 40 Sekunden nach der Führung den vierten Essener Treffer markierte. Es blieb das erwartet zähe Spiel, denn die Erfurter besorgten mit ihrem dritten Treffer in der 39. Spielminute den erneuten Anschlusstreffer.

Und im letzten Drittel sollte es dann wieder ruhiger werden. Erfurt kam erneut zum Ausgleich, wieder traf Robin Sochan in Überzahl. Mit jeweils vier Treffern ging die reguläre Spielzeit zu Ende, so dass beide Mannschaften in die Overtime mussten. Auch hier nichts Zählbares und im Penaltyschiessen nahm Veit Holzmann dann den Zusatzpunkt mit. Cheftrainer Frank Gentges sagte in seinem Statement: Es war ein hochverdienter Sieg, der hoffentlich der Moral gut tut. Die Schiedsrichter haben uns klar einen Punkt geraubt. Von den Chancen hätten wir das Ergebnis aber auch wesentlich höher stellen müssen, alleine Miglio hatte inklusive seines Penaltys fünf Alleingänge auf den Torwart.“

Tore: 1:0 (9:21) Sochan (Hofmann, Klein, PP1) 1:1 (30:30) Holzmann (Grözinger, Pfänder) 1:2 (20:52) Zuravlev (Richter, Lemmer) 2:2 (25:45) Weise (Manske, Vazan) 2:3 (33:14) Gerartz (Fern, Israel) 2:4 (33:54) Grözinger (Gauch, Airich) 3:4 (38:57) Vazan (Kiss, Pfister) 4:4 (44:24) Sochan (Vazan, Keil, PP1) 4:5 (65:00) Holzmann (Penalty)

Fotos: Sascha Lamozik

YoutubeChannel
Follow Us
Find us on Facebook