Header Banner

Moskitos Essen schlagen Berlin klar mit 7:0

Die Wohnbau Moskitos haben am gestrigen Sonntag den ECC Preussen Berlin klar mit 7:0 besiegt. Dabei war der erste Teil der Arbeit bereits nach knapp zehn Minuten beendet, denn da führte das Team von Frank Gentges bereits mit 4:0 gegen den Gast aus Berlin.

Bereits nach gut vier Minuten stachen die Moskitos zum ersten Mal zu. Carsten Gosdeck, der immer besser in Schwung kommt, eröffnete das muntere Tore schießen. Knapp zwei Minuten später dann schon der zweite Treffer der Essener. Neuzugang Nicholas hatte zu Fabio Frick gepasst, der weiter zum Aaron McLeod und war zum zweiten Mal passiert. Und die Moskitos machten direkt weiter, wieder zwei Minuten später durfte der Neuzugang dann selbst ran. Miglio nach Zuspiel von Kreuzmann und McLeod mit seinem ersten Heimtreffer. Und nach im ersten Drittel legten die Moskitos nach, dieses Mal durfte Aaron McLeod wieder ran, der damit bereits seinen zweiten Treffer verbuchen konnte.

Im Mitteldrittel gab es für 987 Zuschauer keine Tore zu sehen, einige Chancen auf beiden Seiten doch Treffer fielen nicht. Das ging erst wieder im Schlussabschnitt weiter, zunächst Kapitän Stephan Kreuzmann in Überzahl. Dann durfte auch Julian Airich mal ran, er besorgte das 6:0. Für das letzte Tor war dann wieder der Torjäger zuständig. Aaron McLeod traf in der 50. Spielminute zum dritten Mal an diesem Abend und machte den Endstand klar.

Cheftrainer und Sportmanager Frank Gentges in seinem Statement: "Wir waren auf Grund der letzten Ergebnisse von Berlin vorgewarnt und Berlin war auch wie erwartet stark. Es war ein konzentrierter und disziplinierter Auftritt der Mannschaft und damit ein hoch verdienter Sieg. Erfreulich auch der Shut-Out von Patrik Cerveny und die ersten Eindrücke von Import Nicholas Miglio der sowohl Freitag als auch heute eine ansprechende Leistung zeigte und mit vier Scorerpunkten aus der heutigen Partie ging."

Tore: 1:0 (4:11) Gosdeck (Gauch, Airich) 2:0 (6:05) McLeod (Frick, Miglio) 3:0 (8:04) Miglio (McLeod, Kreuzmann) 4:0 (9:23) McLeod (Miglio, Strodel) 5:0 (42:54) Kreuzmann (McLeod, Miglio, PP1) 6:0 (48:06) Airich (Grözinger, Gauch) 7:0 (49:40) McLeod (Strodel, Kreuzmann, PP1) – Strafen: Essen: 6 – Berlin: 12 – Schiedsrichter: Engelmann, Tony (D. Kiefer – J. Rieneck) – Zuschauer: 987

Fotos: Feenstaub Entertainement / Sascha Lamozik

RSS Feed
Google+
YoutubeChannel
Follow Us
Find us on Facebook