Header Banner

Valentin Pfeifer stürmt am Westbahnhof

Mit Valentin Pfeifer haben die Moskitos einen jungen Mittelstürmer verpflichtet. Valentin Pfeifer kommt aus dem Nachwuchs des Krefelder EV 1981 wo er Schüler-BL, DNL2 und DNL gespielt hat. In der vergangenen Saison stand der Mittelstürmer auch für fünf Partien für den Nachbarn aus Herne auf dem Eis und konnte sogar ein Tor erzielen. Valentin Pfeifer wurde am 16. Januar 1999 in Duisburg geboren. Er ist 1.76 m groß und wiegt 76 kg, er hält den Schläger links.

Cheftrainer Frank Gentges über seinen neuen Schützling: "Valentin ist ein ganz junger Stürmer der direkt aus der DNL kommt und für den es die erste Station im Seniorenbereich ist. Er ist ein Mittelstürmer der im spielerischen Bereich seine Qualitäten hat und nicht so sehr im Abschluss. Wir werden sehen wohin seine Reise geht, von uns bekommt er jedenfalls jegliche Unterstützung."

Abschließend äußerste sich der Essener Cheftrainer und Sportmanager wie folgt zur Thematik der Kooperationen: "Wir werden ganz bewusst nicht nur einen festen Kooperationspartner haben, sondern wollen nach allen Seiten offen sein, um so für jeden Spieler individuell die optimale Konstellation ausloten zu können und nur so kann man jedem Perspektivspieler individuell gerecht werden. Dies gilt sowohl für Spieler, die aus höheren Ligen für uns spielberechtigt sein werden, als auch für Spieler von uns, die wir für höhere Ligen lizensieren werden. So werden von unseren Spielern z.B. Marcel Pfänder, Leon Fern und Thomas Gauch für unterschiedliche Vereine und Ligen lizensiert. Auch unsere Perspektivspieler aus der letzten Saison wie z.B. Oliver Granz (Weisswasser -DEL 2), Julian Lautenschlager (Iserlohn -DEL) und Andrej Bires (Bad Nauheim -DEL 2) sind ja zu verschieden Vereinen und in verschiedene höhere Ligen gewechselt."

Die Moskitos heißen Valentin Pfeifer herzlich Willkommen am Essener Westbahnhof und wünschen eine tolle, verletzungsfreie und erfolgreiche neue Saison in Essen. Valentin Pfeifer wird in Essen das Trikot mit der Rückennummer #20 tragen. Willkommen Valentin!

Foto: Benedikt Kubatzki

RSS Feed
Google+
YoutubeChannel
Follow Us
Find us on Facebook