Header Banner

Sechs Fragen an Veit Holzmann

von heikosauerhockeyblog für die Moskitos und ihre Fans

Eigentlich muss man Veit nicht mehr großartig vorstellen, da er in der vorletzten Saison bereits für die Moskitos auflief und uns Fans mit seiner robusten Art Hockey zu spielen Spaß bereitete. Veit Holzmann kehrt nach einem einjährigen Gastspiel am traditionellen Koblhang zu Füssen in die Oberliga Nord zurück.

Herzlich willkommen zurück bei den Moskitos und vielen Dank für das Interview.

 „Für dich immer gerne Heiko! ;-)“

heikosauerhockeyblog:

Nicht wenige waren überrascht, dass du erneut in Essen unterschrieben hast, sag uns doch mal bitte, wie es dazu kam, was waren deine Gründe, anzunehmen?

„Ich hatte eine super Zeit in Essen und durfte viele tolle Menschen kennen lernen (unter anderem meine Freundin Sophia). Somit ist der Kontakt nach Essen und den Moskitos nie ganz verloren gegangen und nachdem ich jetzt einen Platz an einer Hochschule in Essen zugesagt bekommen habe, war für mich klar, dass meine erste Option zum Eishockeyspielen wieder am Westbahnhof sein wird. Nun freue ich mich riesig auf die Fans und die kommende Saison!“

heikosauerhockeyblog:

Ihr hattet mit dem EV Füssen im ersten Jahr Bayernliga den Klassenerhalt klarmachen können und durch großes Verletzungspech leider die Playoffs knapp verpasst. Wie war die Saison für dich? Du warst zum Saisonfinale auch verletzt, wie geht es dir Heute?

Für mich war die Saison etwas Besonderes. Vor allem vor meiner Familie und meinem Bruder (Co-Trainer und sportlicher Leiter) wieder zu spielen, hat mich sehr gefreut. Phasenweise hatten wir auch das Zeug, um die Playoffs mit zu spielen. Am Ende hatte ich mich wieder voll reingehauen und da kommt es auch mal vor, angeschlagen weiterzuspielen. Im letzten Spiel ging es dann leider um nichts mehr und deswegen durfte ich mich dann auskurieren und einem Nachwuchsspieler die Chance geben, sich in der 1.Mannschaft zu zeigen“.

heikosauerhockeyblog:

In deiner letzten Essener Saison am Westbahnhof warst du noch einer der älteren Spieler im Team, heuer sieht das völlig anders aus. Was sagst du zur Wandlung in der Gentges Truppe?

 „Ich denke, es kommt nicht immer auf das Alter der Spieler an, viel mehr auf die Charaktere im Team an! In meiner letzten Saison als Mücke hatten wir einen eingeschworenen Haufen und genau deswegen diesen Erfolg. Frank Gentges weiß für jeden Spieler seine Aufgabe im Team und deswegen mach ich mir keine Sorgen, dass er auch dieses Jahr wieder eine qualitativ und charakterlich starke Mannschaft ins Rennen schickt, auch mit älteren Spielern.“

 heikosauerhockeyblog:

Wie beinah in jedem Jahr, werden die Teams nach der Saison stark durcheinandergewirbelt. Du wirst mit etlichen neuen Kollegen zusammenspielen. Auf welche der Jungs freust du dich und kannst du uns beschreiben, was Frank Gentges in der neuen Saison von dir erwartet?

Die Eishockeywelt in Deutschland ist im Grunde genommen unter uns Spielern gar nicht so groß, also kennt man sich schon ganz gut. Zusammenspielt habe ich bereits mit Carsten Gosdeck in Dresden und hatte mich dort gut verstanden mit ihm. Die Erwartungen werden die gleichen sein wie vorletzte Saison. Ich setze gerne Mitspieler in Szene, egal ob harte Arbeit im Eck oder vor dem Tor, der Teamerfolg steht für mich über allem! Deswegen weiß der Coach, dass er besonders in den wichtigen Saisonphasen auf mich zählen kann.“

 heikosauerhockeyblog:

Wann dürfen wir dich in Essen erwarten, wie und wo bereitest du dich auf die kommende Saison vor?

Ich bin ab August wieder fest in Essen. Momentan arbeite ich noch in Füssen und kümmere mich mit um unser Ferienapartmenthaus. Wie jedes Jahr bereite ich mich mit Krafttraining und viel Sport draußen in unserer schönen Berglandschaft auf die neue Saison vor.“

heikosauerhockeyblog:

Wie üblich zielt meine letzte Frage auf dein persönliches Ziel, was wünscht du dir für die Saison 2018/19?

Ich wünsche mir eine mindestens genauso erfolgreiche Saison wie die letzten Jahre bei den Moskitos und weiterhin eine so tolle Stimmung am Westbahnhof! Persönlich natürlich eine verletzungsfreie und torreiche Saison, um meinen Teil dazu beizutragen.“

Danke Veit nochmal für das Interview und viel Erfolg bei den Moskitos Essen.

„Gerne und vielen Dank. Scheana Gruaß aus´m Allgäu!“

 

RSS Feed
Google+
YoutubeChannel
Follow Us
Find us on Facebook