Header Banner

Robin Slanina stürmt wieder für die Moskitos

Immer wieder einmal fiel auch sein Name in den letzten Wochen, wenn über mögliche Neuzugänge bei den Wohnbau Moskitos spekuliert wurde. Nun ist es fix, Robin Slanina kehrt von den Füchsen Duisburg zu den Essener Moskitos zurück. Der aus Opava/Tschechien stammende Stürmer mit deutschem Pass durchlief die Jugendmannschaften in seiner Heimatstadt, bevor es ihn 2010 zum EC Peiting zog. Hier war er zwei Spielzeiten sowohl im Oberliga-Team, wie auch für die Junioren Mannschaft aktiv. 2012 waren dann die Saale Bulls Halle das Team wo er auch für zwei Saisons auflief. Während dieser Zeit bestritt Slanina auch einige Spiele in der DEL 2 für die Eispiraten Crimmitschau. In der Saison 2014/2015 zog es ihn nach Sonthofen, eine Saison später zum Deggendorfer SC. In der Saison 2016/2017 verstärkte Slanina bereits das Team von Frank Gentges mit einigem Erfolg, immerhin kam er in 53 Spielen auf 52 Punkte. Damit gibt der Essener Cheftrainer auch schon einen kleinen Ausblick was die Fans noch so erwarten können: "Stand jetzt sind mindestens 12 Spieler im Kader der kommenden Saison die vorher schon mal für die Moskitos Essen gespielt haben."

Robin Slanina ist am 29. November 1990 geboren, er wiegt bei einer Größe von 175 cm 80 kg. Der Außenstürmer hält den Schläger rechts. In seinem Statement macht der Essener Cheftrainer Frank Gentges auch deutlich was er von seinem Rückkehrer erwartet: "Robin ist ein Top-Außenstürmer mit starker Scorerquote. Als er vor zwei Jahren bei uns war hat er sich auch defensiv gut entwickelt und die Vorgaben umgesetzt. All dies erwarte ich mir auch in der neuen Saison von ihm. Er ist ein Spieler an dem man sehr hohe Ansprüche stellen muss."

Die Moskitos heißen Robin Slanina herzlich Willkommen zurück in Essen und wünschen eine tolle, verletzungsfreie und erfolgreiche neue Saison in Essen. Robin Slanina wird in Essen das Trikot mit der Rückennummer #71 tragen. Welcome back, Robin!

Fotos: Uwe Schmitz

RSS Feed
Google+
YoutubeChannel
Follow Us
Find us on Facebook