Header Banner

Leon Fern bleibt am Essener Westbahnhof

Nach Marcel Pfänder und Thomas Gauch bleibt mit dem jungen Defender Leon Fern ein weiterer Spieler aus dem Kader der abgelaufenen Saison am Essener Westbahnhof. Entsprechend freut sich auch Moskitos Cheftrainer Frank Gentges über diese Tatsache: "Mit Marcel Pfänder, Thomas Gauch und Leon Fern konnten wir jetzt die drei wichtigsten Verteidiger neben Oliver Granz, der jetzt schon reif für höhere Ligen ist und bekanntlich höherklassig wechseln wird, eine weitere Saison an uns binden. Für uns ist es hervorragend drei so gute junge Perspektivspieler noch eine Saison bei uns zu haben und alle drei haben das Potential nach der kommenden Saison den gleichen Weg wie Oliver Granz zu gehen."

Der aus Velbert stammende Verteidiger hatte, neben zwei Einsätzen beim Herner EV, in der letzten Saison seine ersten 43 Spiele in der Oberliga. Dabei verbuchte er 6 Vorlagen, musste als Verteidiger über die kompletten Spiele nur vier Minuten auf die Strafbank. Leon Fern, der unter Anleitung von Cheftrainer Frank Gentges weiterhin lernen muss, hat seine Eishockey Jugend hauptsächlich im Nachwuchs der Düsseldorfer EG verbracht. 31 Spiele stehen auch für die Kölner Haie in den Statistiken, doch zuletzt spielte Fern im erfolgreichen DNL Team der DEG. Der Verteidiger bringt bei 191 cm 88 kg auf die Waage und ist damit für einen Defender in seinen jungen Jahren schon gut gerüstet.

In seinem Statement traut Frank Gentges seinem Defender dann auch eine weitere gute Saison zu: "Leon hat sich die erste Saisonhälfte langsam eingearbeitet, sich in der zweiten Saisonhälfte stetig gesteigert und schlussendlich zu einem Top-4 Verteidiger bei uns entwickelt. Da wo er diese Saison aufgehört hat, muss er nächste Saison beginnen und sich ebenfalls stetig steigern, dann kann er die Lücke von Oliver Granz auf seine Weise schließen und den gleichen Weg gehen, d.h. als vollwertiger Verteidiger in die DEL 2 und nicht als Quotenspieler. Ich traue ihm das zu und werde ihn in jeglicher Hinsicht dabei unterstützen."

Die Moskitos heißen Leon Fern herzlich Willkommen zurück in Essen und wünschen eine tolle, verletzungsfreie und erfolgreiche neue Saison in Essen. Leon Fern wird in Essen das Trikot mit der Rückennummer #10 tragen. Welcome back, Leon!

 Fotos: Sascha Lamozik / FEE

RSS Feed
Google+
YoutubeChannel
Follow Us
Find us on Facebook