Header Banner

Keine Chance gegen die Trappers an diesem Abend

Frank Gentges, der Essener Cheftrainer erkannte es in der Pressekonferenz neidlos an: „Wir waren heute nicht das Team, dass Tilburg in Schwierigkeiten bringen konnte. Wir sind im ersten Abschnitt nicht ins Spiel gekommen, aber ich glaube den Spielern spukt im Kopfe rum, dass wir wohl noch sechs Punkte zum Heimrecht brauchen. Wir werden versuchen, die sechs Punkte in den nächsten Spielen zu holen, das ist alles was ich heute sagen kann.“ In der Tat hatten die Essener Spieler an diesem Abend nicht ihren besten Tag erwischt, Tilburg von Anfang an zielstrebiger, wacher und aggressiver. Stets mit wenigen Zügen vor dem Essener Tor während die Moskitos oft so ihre Zeit brauchten.

Bereits nach gut drei Minuten sollte ausgerechnet eine Strafe gegen Tilburg für den ersten Schock auf Essener Seiten sorgen. Jonne de Bonth musste raus, doch bevor die Moskitos gefährlich wurden, stand Mitch Bruijsten plötzlich ganz alleine vor Basti Staudt, und diese Chance ließ er sich nicht entgehen. Und es ging fast so weiter, die Moskitos mussten sich ihre Chancen hart erarbeiten, alles was in anderen Spiel mal läuft, lief an diesem Abend nicht, oder zumindest nicht gut. Anders bei den Gastgebern, neunte Spielminute, Stempher schießt seitlich neben dem Essener Tor an den Schoner von Staudt und die Scheibe rutschte rein. Und auch Tor Nummer Drei sollte noch im 1. Drittel fallen, einen schönen Angriff über die halbrechte Seite legte Nagtzaam zurück auf den mitgelaufenen Montgomery und es schlug flach hinter Staudt ein.

Das 2. Drittel begann für die mitgereisten Moskitos Fans mit einem Funken Hoffnung, denn in der 22. Spielminute der erste Treffer für die Wohnbau Moskitos. Andrej Bires und Julian Lautenschlager fuhren einen Angriff, Lautenschlager zog dann aus halbrechter Position einfach mal ab und auch Meierdres musste hinter sich greifen, sollte doch noch etwas gehen am Stappegoorweg? Nein, es ging dieses Mal nichts mehr, denn Tilburg startete immer wieder die schnellen Blitzangriffe, in der 27. Spielminute traf Bastings dann bei einem dieser Angriffe zum 4:1. Zwar antworteten die Moskitos noch mit einem Lattentreffer, besser machte es noch im 2. Drittel Montgomery. Als die Moskitos sich nicht einigen konnten wer die Scheibe kontrollieren soll, war der Tilburger Stürmer dazwischen und schloß zum 5:1 ab.

Im letzten Drittel beide Teams noch mit Chancen, für Tilburg mehr als für die Moskitos. Auch die gefährlicheren Chancen waren auf Seiten der Trappers zu sehen, doch bis zur 56. Spielminute blieb es beim 5:1. Dann hielt Mitch Bruijsten noch einmal den Schläger in einen Schuss von Nardo Nagtzamm und erzielte damit den 6:1 Endstand.

Tore: 1:0 (3:25) Mitch Bruijsten (Nagtzaam, Verkiel, SH1) 2:0 (8:31) Stempher (Bowles, van Elten) 3:0 (12:15) Montgomery (Nagtzaam, Loginov) 3:1 (21:55) Lautenschlager (Bires, Ochmann) 4:1 (26:47) Bastings (de Bonth, van Oorschot) 5:1 (35:23) Montgomery (Mitch Bruijsten, Nagtzaam) 6:1 (55:37) Mitch Bruijsten (Nagtzaam, van Elten) – Strafen: Tilburg: 8 – Essen: 10 – Schiedsrichter: Apel, Mischa (M. Jordan – P. Siebel) – Zuschauer: 2.485

Bilder: Sascha Lamozik / FEE

RSS Feed
Google+
YoutubeChannel
Follow Us
Find us on Facebook