Header Banner

Das Doppelderby Wochenende steht an

Mit den heißen Derbys in Duisburg (Freitag, 19:30 Uhr im Kenston Fuchsbau) und dem Hammerspiel gegen Herne (Sonntag, 19.11. um 18:30 Uhr in der Eissporthalle Essen-West) beginnt sozusagen die Rückrunde der Vorrundenspiele. Nachdem die Wohnbau Moskitos doch nach anfänglichen Problemen in die Spur gefunden haben, werden diese Spiele sicherlich einen gewissen richtungsweisenden Charakter haben.

In den letzten Jahren konnte die Mannschaft von Cheftrainer Frank Gentges die favorisierten Füchse doch des Öfteren mal ärgern, oder ihnen gar ein Bein stellen. Auch im ersten Meisterschaftsheimspiel der laufenden Saison war durchaus mehr drin, als die 1:3 Niederlage, die am Ende in die Spielberichte eingetragen wurde. Irgendwie hat die Mannschaft in diesem Spiel im zweiten Drittel nie ihre Linie gefunden, und am Ende war es vor allem Robin Slanina, der für Duisburg die Punkte klarmachen konnte. Apropos Slanina, der ehemalige Essener hat auch in Duisburg direkt wieder in die Spur gefunden, mit 13 Toren und 5 Beihilfen ist er der Primus in der internen Scorerwertung. Robin Slanina profitiert dabei natürlich auch von den zahlreichen Ausfällen, die das Team von der Wedau zu verkraften hatte. Mittlerweile ist der niederländische Topstürmer Raphael Joly wieder im Spielbetrieb und trifft auch wieder. Von Armands Berzins, der derzeit den verletzten Pavel Pisarik auf der zweiten Kontingentspieler Position ersetzen soll, hatte man sich da wohl mehr erwartet. Ein einziges Tor hat der Lette bisher in 13 Spielen erst geschossen. Mit der Fortsetzung der zuletzt gezeigten konzentrierten Leistungen der Wohnbau Moskitos ist auch „der Fuchs“ dieses Mal nicht unverwundbar.

Am Sonntag wird es vermutlich sehr voll am Essener Westbahnhof. Der Vorverkauf läuft bereits sehr gut und wenn dann das Team von Frank Petrozza mal wieder seine Visitenkarte abgibt, dürften auch wieder sehr viele Fans aus dem nahen Herne nach Essen pilgern. So einfach, wie die Herner in der vergangenen Saison an die Tabellenspitze gestürmt waren, ist es diese Saison bei weitem nicht. Zwar sind die beiden Kontingentspieler Brad Snetsinger und Aaron McLeod wieder ganz oben bei den Toren und den Assists zu finden. Auch die Neuzugaenge Danny Albrecht und Marcus Marsall kommen in ihrem neuen Team ganz gut zurecht. In dieser Saison frisst das Team trotz der Verpflichtung des letztjährigen Essener Verteidigers Sebastian Eickmann zu viele Gegentore. Mit 50 Gegentoren liegt der Derbygegner der Wohnbau Moskitos in einem Bereich den auch Teams der unteren Tabellenränge aufweisen. Um das Hinspiel gab es einige Irritationen, das ursprünglich gestartete Spiel am Gysenberg wurde nach mehreren Unterbrechungen und gut acht Minuten wegen Nebels abgebrochen, die Moskitos führten 1:0. Das Spiel wenige Tage später mussten die Wohnbau Moskitos am Ende in der Overtime mit 5:6 verloren geben.

Es ist also alles angerichtet für ein tolles Eishockey Wochenende. Doch ganz sorgenfrei kann der Headcoach der Moskitos nicht in die Spiele gehen. Marco Babic fällt nach einer Verletzung aus dem letzten Heimspiel gegen Timmendorf und der daraus folgenden OP am Finger für etwa sechs Wochen aus. Auch der Einsatz von Thomas Gauch ist noch fraglich, er ist allerdings nach seiner Schulterverletzung wieder im Training. Von den Förderlizenzspielern ist für das Spiel in Duisburg Dani Bindels zu erwarten, auch da gibt es wahrscheinlich nicht mehr Unterstützung zu vermelden. Dagegen wird ein Spieler nicht mehr zu den Moskitos stoßen, der dritte Torwart Jan Dalgic gehört ab sofort nicht mehr zum Kader. Statement von Cheftrainer und Sportmanager Frank Gentges: "Jan ist Spieler der Kölner Haie und nur mit Förderlizenz bei uns, wir haben da keinerlei Anrechte. Es war vereinbart, dass Jan bei der DNL der Kölner Haie spielt und bei uns trainiert und bei Bedarf spielt. Seit geraumer Zeit bekommt Jan nicht die gewünschte Spielpraxis in der DNL und unsere beiden Torhüter sind einsatzfähig. Jetzt hat Jan die Möglichkeit in der Oberliga zu spielen, die Chance muss er nutzen. Jan ist ein talentierter Torwart und ich wünsche ihm für seine Zukunft alles Gute."

 

RSS Feed
Google+
YoutubeChannel
Follow Us
Find us on Facebook