Header Banner

Thomas Gauch #13

Bild folgt
Position: Verteidiger
geboren: 19.04.1998 in Mannheim
Nationaltät: Deutsch
im Kader seit: 2017
weitere Stationen: EC Bad Tölz (DNL)

Oberliga Nord 2016/2017
Jahr Mannschaft Lge. Spiele Tore Assists Punkte +/- Strafen
                 
                 
                 
 
Oberliga Nord 2015/2016
Jahr Mannschaft Lge. Spiele Tore Assists Punkte +/- Strafen
                 
Vorbereitung 2015/2016
                 
Hauptrunde
Jahr Mannschaft Lge. Spiele Tore Assists Punkte +/- Strafen
                 
                 
                 
                 

Stand: 17.04.2017

"Thomas ist ein junger Verteidiger mit Gardemaß, der in Bad Tölz eine gute Ausbildung genossen hat und bei uns den nächsten Schritt machen soll. Er passt als Perspektivspieler genau in unser Anforderungsprofil und zu unserer Philosophie und ich traue ihm zu, dass er seine Chance entsprechend nutzen und eine tragende Rolle unter unseren 8  Verteidigern einnehmen wird." 
Noch keine Fotos vorhanden.

von heikosauerhockeyblog
 
Ein herzliches willkommen Thomas in Essen bei den Moskitos und mir ist es eine besondere Freude, mit dir das Interview zu führen, bin ich doch schon seit 1980 auch MERC / Adler Fan und du bist in Mannheim geboren und hast deine Schlittschuhe erstmals auch bei meinem zweiten Herzensclub geschnürt.
 
heikosauerhockeyblog: Thomas, schön dich in Essen zur neuen Saison begrüßen zu dürfen. Du warst von 2012 an in Bad Tölz und hast die U16 und U18 dort durchlaufen, gekrönt in diesem Jahr mit dem Vize-Deutscher Meister Titel in der DNL, was hat dich bewogen, den Schritt in die Oberliga Nord zu wagen?
 
„Erstmal vielen Dank! Ich habe mich entschlossen, in die Oberliga Nord zu wechseln, da für mich die sportliche Perspektive ausschlaggebend ist und das passt bei den Moskitos einfach am besten.“
 
heikosauerhockeyblog: Du triffst in Essen auf viele junge Spiele mit großem Entwicklungspotential und einem Verein, der besonders in den vergangenen beiden Saisons starke Auftritte hatte, wie denkst du, kannst du den Moskitos mit deiner Art zu spielen helfen? Beschreibe doch einmal deine Art Eishockey zu spielen bitte.
 
„Also ich würde mich weder als klassischen „Defensiv“ oder „Offensiv“ Verteidiger beschreiben. Ich kann das Spiel in beide Richtungen prägen würde ich sagen.“
 
heikosauerhockeyblog: Ich komme immer gerne auch auf den Trainer Frank Gentges zu sprechen, ein kantiger und zuweil recht unangenehmer Typ hinter der Bande (übrigens außerhalb ein freundlicher und auch humorvoller Zeitgenosse), wie groß war der Einfluss durch den Coach, dass du deine Entscheidung pro Essen gefällt hast?
 
„Ich hab von ihm nur positive Dinge gehört und auch unsere Gespräche habe ich als sehr angenehm empfunden. Er hatte definitiv einen sehr großen Einfluss, dass ich mich für Essen entschieden habe.“
 
heikosauerhockeyblog: Mit dem Gardemaß von 194 cm und die darauf verteilten 102 kg und das bereits mit 19 Jahren, stellst du die neue Generation der Defender dar. Hast du Vorbilder und wer sind diese und warum?
 
„Eigentlich habe ich mehrere Vorbilder. Zum einen ist das Oliver Ekmann Larsson und zum anderen Victor Hedman, beides Schweden. Meinen Spielstiel und die körperlichen Voraussetzungen würde ich ungefähr mit dem der beiden Spielern vergleichen, auch wenn sie natürlich ein ganz anderes Level aufweisen. Bei diesen beiden kann man aber schon beim Zuschauen einiges lernen.“
 
heikosauerhockeyblog: Im Vorgespräch kam von dir der Satz“…es gibt als Eishockeyspieler keine freie Zeit…“, schildere uns doch einmal deine Vorbereitung auf die neue Saison, wie machst du dich fit? Außerdem interessiert es die Fans, wann wir dich in Essen erwarten dürfen?
 
„Ich mache täglich mein auf mich abgestimmtes Sommertraining und versuche mich so optimal auf die Saison vorzubereiten (das Fitnessstudio gehört natürlich immer zum Vorbereitungsprogramm). Ich denke, dass ich Ende Juli, spätestens am 1. August in Essen sein werde. Vielleicht auch das ein oder andere Mal zuvor, um mir meine Wohnung, Stadion und die anderen Sachen anzuschauen.“
 
heikosauerhockeyblog: Apropos Fans, die sind in Essen ganz besonders, sehr leidenschaftlich und – gerade im letzten Saisondrittel – sehr laut und enthusiastisch, dazu ziemlich reisefreudig. Welchen Einfluss haben solche „Verrückten“ auf dich und dein Spiel und gibt es etwas, was du den Anhängern der Moskitos sagen möchtest?
 
„Es macht großen Spaß vor begeisterten Fans, die die Mannschaft lautstark unterstützen, zu spielen. Ich habe bereits von mehreren gehört, dass das in Essen der Fall ist und darauf freue ich mich riesig! An die Fans: Wenn Ihr Fans und wir als Mannschaft alles geben, dann gibt es nach oben keine Grenze!“
 
heikosauerhockeyblog: Meine letzte Frage gilt immer der Zukunft: Was erwartest du in Essen, in deiner persönlichen Entwicklung und in der Saison mit dem Team und wie sieht deine Zukunfts-Planung aus im Eishockey?
 
„Ich hoffe, dass ich in Essen das Vertrauen bekomme, das ich mir erwünsche und hoffe, dass ich somit dann auch den nächsten Schritt zu einem besseren Eishockeyspieler machen kann. Wer weiß, wohin am Ende der Saison die gemeinsame Reise geht.“
 
Herzlichen Dank für das Interview Thomas und viel Erfolg bei den Moskitos Essen.

Noch kein Inhalt vorhanden.


Zur Manschaftsübersicht

RSS Feed
Google+
YoutubeChannel
Follow Us
Find us on Facebook