Header Banner

Moskitos Spiel in Herne abgebrochen

Man konnte den Eindruck bekommen dem Gastgeber Herner EV kam der Abbruch des Spiels gegen die Wohnbau Moskitos nach 8:30 Minuten ganz recht, denn bis dahin waren die Gäste die spielbestimmende Mannschaft. Allein Andrej Bires hatte außer seinem Tor zur 1:0 Führung noch zwei gute Chancen. Niklas Hildebrand, Julien Pelletier und Julian Lautenschlager drängten ebenfalls auf das von Christian Wendler gehütete Herner Tor. Doch bereits nach etwa vier Minuten unterbrach Hauptschiedsrichterin Hertrich die Begegnung, weil die Eismeister den Nebel nicht in den Griff bekamen. Gut eine Minute später die nächste Unterbrechung, beide Mannschaften gingen in die Kabine. Nach Wiederanpfiff zeigten die Moskitos wiederum ihre Bereitschaft die Begegnung zu Ende zu bringen und hätten das auch nach der nächsten Unterbrechung wieder getan. Doch nach 8:30 Minuten wurde das Spiel dann letztlich abgebrochen. Das Wiederholungsspiel findet am kommenden Dienstag, 03.10. statt, voraussichtlich um 19:30 Uhr. Zunächst bleibt den Moskitos aber nur, sich am Sonntag beim nächsten Derby gegen die Füchse aus Duisburg auszutoben und nach Möglichkeit die ersten Punkte zu holen.

Frank Gentges, der Essener Cheftrainer und Sportmanager war nach dem Spiel wenig begeistert: "Jeder kannte allerspätestens seit Mittag die Außentemperatur. Als wir drei Stunden vor Spielbeginn in die Halle kamen, war beim Nachwuchstraining Vollnebel. Unser Spiel startete auch im Nebel. Der Schiedsrichter hat das Spiel mehrfach unterbrochen und dies am Sprechertisch angemahnt. Nach dem endgültigen Spielabbruch durch den Schiedsrichter wurden dann Ventilatoren aufgebaut, die sich die ganze Zeit über in der Halle befanden und der Nebel war weg. Wenn das vom DEB jetzt nicht sanktioniert wird und wieder als höhere Gewalt eingestuft wird, ist es nicht mehr nachvollziehbar und öffnet Tür und Tor für ähnliche Dinge. Das waren klar und eindeutig Versäumnisse der Hallenbetreiber und nichts anderes. Die Folgeschäden haben wieder die zu tragen, die nichts dafür können und alles nur weil Leute unfähig sind ihren Job zu machen."

Tor: 0:1 (3:02) Bires (Lautenschlager, Hildebrand) – Strafen: keine – Schiedsrichter: Hertrich (Müller, Mylius)

RSS Feed
Google+
YoutubeChannel
Follow Us
Find us on Facebook