Header Banner

Moskitos Sieg am Pferdeturm

Bevor es in die Saison geht, haben die Moskitos noch einmal in zwei Spielen die Möglichkeit gegen eine sehr gute Oberliga Mannschaft zu testen.

Das erste Drittel bei den Hannover Indians war gut, aber ohne das Salz in der Suppe. Die Moskitos wieder mit Sebastian Staudt im Tor, Marcel Pfänder und Niklas Hildebrand waren nach ihren Verletzungen erstaunlicherweise ebenfalls schon wieder auf dem Eis. Bei zwei Chancen von Hannover hatte der Essener Goalie Sebastian Staudt die Nerven, im Gegenzug bissen sich die Indianer aber auch die Zähne aus.

Der zweite Abschnitt begann mit dem üblichen Abtasten. Aber nur solange bis Kyle DeCoste beschloss, dass es jetzt gut wäre, gegen seine Treffer zum 0:1 hatten die Indians kein Mittel. Und nur wenig später Niklas Hildebrand, der wieder zum Schläger greifen konnte. Toller Pass von Pfänder und Hildebrand im Alleingang zum 0:2.

Munterer letzter Abschnitt, doch Tore sollten keine mehr fallen. Am Ende siegten die Schützlinge von Frank Gentges verdient mit 2:0 am Pferdeturm. Und der Cheftrainer war auch in seinem Statement zufrieden: „Zu Beginn des ersten Drittels haben wir vier hundertprozentige Chancen vergeben, danach war das Spiel lange Zeit ausgeglichen. Im zweiten Drittel haben wir dann zwei sehr gut herausgespielte Tore gemacht und das Spiel sehr diszipliniert zu Ende gebracht. Der Auswärtssieg ist verdient und wichtig fürs Selbstvertrauen. Am Sonntag steht Enrico Salvarani im Tor und bekommt seine Chance.“

Tore: Essen: DeCoste, Hildebrand

RSS Feed
Google+
YoutubeChannel
Follow Us
Find us on Facebook