Header Banner

Moskitos mit neuen medizinischen Partnern

Die Moskitos werden in der kommenden Saison auch bei der medizinischen Betreuung der Spieler neue Wege gehen. Dabei werden die Moskitos mit dem Knappschaftskrankenhaus Dortmund, dem Klinikum Westfalen zusammenarbeiten. Physiotherapeutisch wird die Mannschaft von Frank Gentges in der nächsten Spielzeit dabei vom sportmedizinischen Institut Dortmund GmbH (SMIDO), einem Partner des Knappschaftskrankenhauses begleitet. Der Kontakt zum neuen medizinischen Partner der Moskitos kam über Moskitos Cheftrainer Frank Gentges zustande, der während seiner erfolgreichen Trainerzeit in Dortmund bereits mit dem Knappschaftskrankenhaus zusammengearbeitet hat. Nachdem der Kontakt nie abriss und in den letzten Wochen immer wieder Gespräche mit Dr. Günter Kuboth (Oberarzt im Knappschaftskrankenhaus und damals Präsident der Elche Dortmund) stattgefunden haben, ist die Kooperation jetzt perfekt.

Neuer Mannschaftsarzt wird Sebastian Schmidt-Dresely, als Chirurg mit späterer Perspektive orthopädische Richtung zu vertiefen, vom Knappschaftskrankenhaus Dortmund. Sebastian Schmidt-Dresely ist als Ruderer mehrfacher Welt- und Europameister. Alleine zwei Weltmeisterschaften gewann der neue Mannschaftsarzt der Moskitos mit dem legendären Deutschland Achter 2009 und 2010. Zwischen 2004 und 2010 holte Sebastian Schmidt-Dresely in mehreren anderen Ruder Disziplinen weitere vier Gold- und eine Silbermedaille bei Europameisterschaften und U23-Weltmeisterschaften. Nach seinem Karriereende 2014 hat er sich dann ganz der Medizin gewidmet und ist mittlerweile am Klinikum Westfalen tätig. Ein Mann also, der nicht nur die ärztliche Sicht, sondern auch die Sicht des Sportlers kennt.

Neuer Physiotherapeut wird Thomas Rosol, der für das dem Knappschaftskrankenhaus angegliederte SMIDO arbeitet. Das Sportmedizinische Institut Dortmund (SMIDO) vereint ambulante und stationäre Versorgung und ist durch die enge Zusammenarbeit mit dem Knappschaftskrankenhaus auch in der Lage die Behandlung direkt nach einer OP aufzunehmen. Das SMIDO hat Erfahrung in der Behandlung von Sportlern, beschäftigt neben Thomas Rosol weitere hochqualifizierte Physiotherapeuten, Sportwissenschaftler, Gymnastiklehrer und Masseure. Neben anderen Sportlern vertrauen auch die Sportler des VfL Bochum und von Borussia Dortmund dem SMIDO.

Moskitos Cheftrainer und Sportmanager Frank Gentges freut sich sehr, dass diese Zusammenarbeit für die kommende Saison zustande gekommen ist: "Ich habe Herrn Dr. Günter Kuboth zu meiner Zeit in Dortmund kennen und schätzen gelernt. Bei ihm, sowie bei Sebastian Schmid-Dresely und Thomas Rosol sind wir in guten Händen. Alle drei sind vom Fach, was für mich extrem wichtig ist und das professionalisiert natürlich unser sportliches Umfeld."

RSS Feed
Google+
YoutubeChannel
Follow Us
Find us on Facebook